AVIRAS ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. GELTUNGSBEREICH

1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für ein oder mehrere Vertragsverhältnisse („Vereinbarung/en“) zwischen:

a) Ihnen persönlich oder zwischen der juristischen Person, in deren Namen Sie handeln. Sie handeln im Namen der juristischen Person (z.B. Unternehmen), wenn Sie als Vertreter der juristischen Person Produkte von Avira erwerben und zu diesem Erwerb bevollmächtigt sind. Zu den Produkten gehören deren Aktualisierungen, Veränderungen, Verbesserungen und neue Versionen bzw. der Zugang zu und/oder die Nutzung von Aviras Dienstleistungen, und der

b) Avira Holding GmbH & Co. KG . (sofern Sie Avira Produkte im Avira Webshop erwerben) oder Avira GmbH & Co.KG (sofern Sie Avira Produkte außerhalb des Avira Webshops erwerben), beide ansässig im Kaplaneiweg 1, 88069 Tettnang, Deutschland („Avira“).

1.2 Diese AGB gelten für den Erwerb von Avira-Produkten („Produkt“), z.B. über Aviras Webseiten oder im PartnerNet. Für Wiederverkäufer/Reseller, Unternehmen und Kaufleute beim Erwerb für die nicht ausschließlich private Nutzung gelten zusätzlich die Ziffern 15 und 16.

Bitte lesen Sie diese AGB und alle Bestimmungen sorgfältig durch und stellen Sie sicher, dass Sie diese verstanden haben bevor Sie diese akzeptieren.

Indem Sie Produkte nutzen, die Schaltfläche „Ich stimme zu“ klicken oder auf andere Weise Ihre Zustimmung ausdrücken („Annahme“), erklären Sie sich mit diesen Bestimmungen einverstanden.

Diese BEstimmungen Sind GRundlage oder Ergänzung eines oder mehrerer verträge zwischen Ihnen und Avira.

Sofern Sie eine andere Person vertreten bestätigen Sie durch die Annahme zusätzlich, dass Sie berechtigt sind, für diese Person Verträge abzuschlieSSen.

Sofern sie diesen AGB nicht zustimmen, dürfen sie Aviras produkte nicht nutzen.

1.3 Die „Avira Produkt- und Endbenutzerlizenzvereinbarung“ („EULA“) und die „Nutzungsbedingungen für Produkte“ (gemeinsam: „Nutzungsbedingungen“), gelten neben diesen AGB für den Erwerb von Produkten. Diese sind auf www.avira.com/de abrufbar. Die Nutzungsbedingungen gelten vorrangig im Falle eines Konflikts zwischen denselben und den AGB. Für einige Produkte stellt Avira zusätzliche Produktinformationen („Produktblatt“) und/oder andere schriftliche Unterlagen in gedruckter oder elektronischer Form zur Verfügung, welche die Eigenschaften des betreffenden Produkts beschreiben und die Nutzungsbedingungen nachrangig ergänzen (gemeinsam die „Dokumentation“).

Die unterschiedlichen Bestimmungen zu den Produkten gelten in der folgenden Reihenfolge:

1. Nutzungsbedingungen 2. Dokumentation (sofern vorhanden) und 3. AGB.

2. ÄNDERUNGEN DIESER AGB

2.1 Avira behält sich vor, diese AGB – soweit für Kunden zumutbar – in den von Gesetzesänderungen betroffenen Bereichen zu ändern, um gesetzeskonforme Vertragsverhältnisse sicherzustellen. Die jeweils aktuelle Fassung dieser AGB und eventuelle Änderungen können Sie einsehen unter: https://www.avira.com/de/legal-terms .

2.2 Aviras AGB regeln ergänzend Rechte und Pflichten der Vertragsparteien in Bezug auf Aviras Produkte. Falls Sie mit Änderungen dieser AGB nicht einverstanden sind, sind Sie

a) dazu verpflichtet, Avira unverzüglich darüber zu informieren, und

b) dazu berechtigt, den Vertrag mit Avira fristlos zu kündigen. Für die aufgrund der Kündigung nicht mehr in Anspruch nehmbaren Leistungen (z.B. fehlende Softwarenutzung) sind Sie berechtigt, die im Voraus entrichtete Gebühr anteilig (für den gekündigten Teil der Vertragslaufzeit) zurückzufordern. Im Falle der Kündigung ist eine weitere Nutzung der Avira-Produkte untersagt und Sie sind verpflichtet, die Produkte auf allen Ihren Geräten zu löschen.

Sie dürfen Aviras Webshop nicht nutzen und der Bezug von Aviras Produkten direkt von Avira ist ausgeschlossen.

3. Produktinformationen UND Vertragsabschluss

Sämtliche Informationen in Bezug auf Aviras Produkte im Internet, in Prospekten, Katalogen und in Broschüren dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung, noch ein verbindliches Angebot Aviras dar. Diese dienen ausschließlich Ihrer Information und der Vorbereitung eines Angebots zum Abschluss eines Vertrages in Form einer Bestellung.

Ein rechtlich bindender Vertrag zwischen Ihnen bzw. der von Ihnen vertretenen Person und Avira kommt nur zustande, falls Sie eine Bestellung aufgeben und Avira eine derartige Bestellung in Form einer schriftlichen Auftragsbestätigung (E-Mail gilt als ausreichend) annimmt oder indem Avira Ihnen bzw. der von Ihnen vertretenen Person ein oder mehrere Produkte zur Verfügung stellt (z. B. per Download oder mittels der Bereitstellung eines Logins).

4. VERTRAGLICHEs RÜCKTRITTSREChT

Falls Sie dazu berechtigt sind, von dieser Vereinbarung mit Avira aufgrund eines vertraglich eingeräumten Rücktrittsrechts zurückzutreten (z.B. „30-tägige Geld-zurück-Garantie“), und sofern Sie dieses Recht innerhalb der jeweiligen eingeräumten Frist in Anspruch nehmen, erstattet Avira Ihnen die für das entsprechende Produkt bezahlten Lizenzgebühren ("Gebühren") gemäß den jeweiligen Rücktrittsbedingungen zurück.

5. GESETZLICHES WIDERRUFSRECHT

Neben dem möglicherweise eingeräumten vertraglichen Rücktrittsrecht steht Ihnen das gesetzliche Widerrufsrecht zu. Für weitere Informationen in Bezug auf Ihr gesetzliches Widerrufsrecht für den Fall, dass Sie als Kunde ein Verbraucher (§ 13 BGB) sind, besuchen Sie bitte den folgenden Weblink https://www.avira.com/de/right-withdrawal oder nutzen Sie das am Ende diese Dokuments beigefügte Formular, welches Sie aber nicht nutzen müssen.

6. DATENSCHUTZ UND VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

In Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten verweisen wir auf Aviras Datenschutzrichtlinie in der jeweils geltenden Fassung die Sie auf unseren Webseiten (z.B. unter https://www.avira.com/de/general-privacy ) finden können.

7. WEBLINKS DRITTER

Verlinkte Webseiten Dritter liegen außerhalb der Kontrolle Aviras und somit übernimmt Avira keine Verantwortung für den Inhalt derartiger Weblinks. Avira überprüft die Inhalte derartiger externer Links nach bestem Wissen und Gewissen, bevor diese verlinkt werden.

Sobald Avira von Rechtsverletzungen durch den Inhalt einer verlinkten Website Kenntnis erlangt, wird der entsprechende Link von Aviras Webseite entfernt.

8. VERTRAGSLAUFZEIT

8.1 Wenn Sie ein Nutzungsrecht („Lizenz“) für die Produkte erwerben und Zugang dazu erhalten, wird Ihnen eine Lizenz für das entsprechende Produkt für eine bestimmte Dauer von mindestens einem (1) Monat oder länger gewährt ("Lizenzlaufzeit"). Die Lizenzlaufzeit beginnt mit dem Datum der Registrierung. Die Dauer der erstmaligen Lizenzlaufzeit können Sie bei Bestellung auswählen.

8.2 Sofern eine Lizenzlaufzeit von bis zu zwei (2) Jahren vereinbart wurde, gilt der Vertrag für zwei (2) Jahre. Wenn eine Lizenzlaufzeit von mehr als 2 (zwei) Jahren vereinbart wurde, können Sie den Vertrag dennoch nach Ablauf der erstmaligen Laufzeit von zwei Jahren jederzeit mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. per E-Mail) kündigen.

9. AUTOMATISCHE VERLÄNGERUNG

9.1 Kündigt keine der Vertragsparteien den Vertrag spätestens 3 Monate vor dem Ende der jeweils aktuellen Lizenzlaufzeit, wird die Lizenzlaufzeit automatisch um eine weitere Lizenzlaufzeit verlängert, und es gilt dafür der zum Zeitpunkt der Verlängerung gültige Listenpreis .

Die Dauer der weiteren Lizenzlaufzeit entspricht der Dauer der erstmaligen Lizenzlaufzeit und dabei gilt Folgendes:

(a) Die automatische Verlängerung der Lizenzlaufzeit um bis zu einem (1) Jahr ist bindend.

(b) Bei der automatischen Verlängerung um eine Lizenzlaufzeit von mehr als einem (1) Jahr, haben Sie das Recht nach Ablauf dieses ersten Jahres des Verlängerungszeitraumes den Vertrag mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. E-Mail) zu kündigen.

9.2 Falls Sie schon eine Lizenzgebühr für eine automatische Verlängerung von mehr als einem (1) Jahr an Avira bezahlt haben und Sie Ihr Kündigungsrecht ausgeübt haben, erhalten Sie die bereits entrichteten Lizenzgebühren anteilig für nicht in Anspruch genommene Leistungen zurück.

Bitte wenden Sie sich hierfür an Aviras Kundensupport (z.B. unter info@avira.com).

10. PRODUKTLIEFERUNG

10.1 Für die Lieferpflichten der Produkte gelten in folgender Reihenfolge: (1) Aviras Auftragsbestätigung, (2) (soweit vorhanden) entsprechende spezielle Vertragsbestimmungen und (3) diese AGB, es sei denn, die Parteien haben ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart. Avira behält sich eine Teillieferung vor, sofern dies wirtschaftlich angemessen ist und Ihre Anforderungen dadurch nicht erheblich beeinträchtigt werden.
10.2 Das tatsächlich ausgelieferte Produkt kann sich von dessen Dokumentation unterscheiden, sofern derartige Unterschiede wirtschaftlich angemessen sind und die Leistung des entsprechenden Produkts nicht beeinträchtigt wird. Falls Sie ein bestimmtes Produkt bestellen und Avira das von Ihnen bestellte Produkt in Aviras Produktpalette durch ein neues oder aktualisiertes Produkt ersetzt, behält Avira sich das Recht vor, das neue Produkt zum gleichen Preis auszuliefern, sofern ein derartiges neues Produkt eine mindestens gleich gute oder bessere Leistung als das von Ihnen bestellte Produkt erbringt.
10.3 Für den Fall, dass ein Produkt zum Download bereitgestellt wird, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung auf Sie über, sobald Sie das Produkt in ihr IT-System übertragen haben bzw. Zugang zum entsprechenden Produkt erhalten (z. B. mittels eines Softwareschlüssels bzw. Aktivierungscodes).

11. VERGÜTUNG UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

11.1 Es gelten die in Aviras Webshop oder auf der jeweiligen Rechnung für Ihren Einkauf explizit genannten Zahlungsarten.

11.2 Wenn Sie mit der Bezahlung Aviras Produkte in Verzug geraten, kann Avira gemäß den gesetzlichen Bestimmungen die gesetzlichen Verzugszinsen verlangen. Darüber hinaus kann Avira im Falle eines Verzugs die Lieferung des Avira Produkts bzw. der Avira Produkte zusammen mit entsprechenden Updates und/oder Upgrades (wie in den Bedingungen definiert) zurückbehalten.

11.3 Bezahlung per Lastschriftverfahren: Zur Bezahlung von Aviras Produkten wird Ihnen eventuell die Möglichkeit angeboten, ein Lastschriftmandat von Ihrem eigenen Bankkonto und/oder einem Bankkonto, über dessen Geldmittel Sie zu verfügen befugt sind, zu erteilen. In einem derartigen Fall werden Sie darum gebeten, Avira dazu zu ermächtigen, von einem Ihrer Bankkonten Geldbeträge mittels einer Lastschrift einzuziehen. Sofern Sie Avira dazu ermächtigt haben, eine Lastschrift für Ihre Einkäufe durchzuführen, erhalten Sie eine Mitteilung per E-Mail (an die E-Mail-Adresse Ihrer Wahl), in der Sie über die bevorstehende Kontobelastung informiert werden (eine "Vorabinformation"). Eine derartige Vorabinformation umfasst Informationen über den abzubuchenden Betrag und zum bestellten Produkt. Die Vorabinformation wird Ihnen jeweils mindestens einen Werktag, bevor derartige Zahlungen fällig sind, und immer mindestens einen Werktag, bevor die jeweiligen Geldbeträge vom Bankkonto Ihrer Wahl eingezogen werden, zugestellt. Sie erklären sich mit den Bedingungen der zuvor genannten Vorabinformation einverstanden und werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es Ihrer alleinigen Verantwortung obliegt sicherzustellen, dass Ihre Kontakt- und Bankdaten sich auf dem aktuellen Stand befinden und, dass das Ihrerseits angegebene Bankkonto für Lastschriften über ausreichende Deckung verfügt, um sicherzustellen, dass keine Rückbuchungen vorgenommen werden müssen.

11.4 Für den Fall, dass Rückbuchungen erforderlich sind, müssen Sie alle von Ihrer Bank eventuell hierfür erhobenen Gebühren begleichen und sofern Sie die Rückbuchungen zu vertreten haben auch die dadurch anfallenden angemessenen Gebühren erstatten, die Avira aufgrund derartiger Rückbuchungen entstehen.

Sie werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Sie das von Ihnen an Avira bzw. deren Zahlungsdienstleister erteilte Lastschriftmandat jederzeit widerrufen können .

Die Bestimmungen dieses Abschnitts gelten auch für die Abbuchung der fälligen Beträge, die im automatischen Verlängerungsverfahren gemäß Ziffer 9 dieser AGB erhoben werden.

12. NUTZUNGSRECHTE IN DER INSOLVENZ

Für den Fall, dass Ansprüche gegen Sie erhoben werden und/oder Ihr Vermögen belastet wird und angesichts dieser Tatsache die Produkte und Nutzungsrechte daran betroffen sein könnten, sind Sie dazu verpflichtet, uns unverzüglich darüber zu informieren. Darüber hinaus sind Sie in einem derartigen Fall dazu verpflichtet, Avira die notwendigen Dokumente zur Verfügung zu stellen, um einem derartigen Anspruch oder derartige Belastungen an Aviras Produkten zu widersprechen. Sie sind des Weiteren verpflichtet, diejenige Person, die den Anspruch erhebt, sobald Sie hiervon Kenntnis erlangen, darüber zu informieren, dass die Produkte, die Gegenstand dieser Vereinbarung sind, nicht Ihr Eigentum sind.

13. SACH- UND RECHTSMÄNGEL

13.1 Mängel der Produkte („Sach- und Rechtsmängel“) werden von Avira innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfrist (derzeit 2 Jahre, sofern Sie Verbraucher sind), beginnend mit der Zurverfügungstellung der Produkte, nach Ihrer entsprechenden Mitteilung behoben.

Dies erfolgt nach Wahl Aviras durch Beseitigung des Mangels („Nachbesserung“) oder durch Lieferung eines mangelfreien Produkts („Ersatzlieferung“). Die Mängelbeseitigung erfolgt im Regelfall durch die Bereitstellung einer Aktualisierung des Produkts („Update oder Upgrade“). Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.

13.2 Ungeachtet dessen, sind Sie für die Auswahl eines Produkts verantwortlich, für dessen Installation und dafür, dass die von Ihnen beabsichtigten Ergebnisse erzielt werden. Avira übernimmt keine Gewähr dafür, dass Aviras Produkte gegen alle erdenklichen Gefahren schützen, stets fehlerfrei oder unterbrechungsfrei arbeiten, Ihre speziellen Anforderungen erfüllen oder dass Aviras Produkte für den Einsatz in besonders gefährdeten Bereichen (z.B. Atomkraftwerke, Flugzeuge, Lebenserhaltungsapparate) geeignet sind.

14. HAFTUNG

14.1 Unabhängig von der rechtlichen Art des entsprechenden Anspruchs gelten in Bezug auf Ihre Schadensersatzansprüche sowie Ihre Ansprüche auf einen Ersatz vergeblicher Aufwendungen die folgenden Bestimmungen:

Avira haftet im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben unbegrenzt für alle Schäden

a) die Ihnen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens Aviras oder dessen Erfüllungsgehilfen oder

b) die durch eine durch Avira und dessen Erfüllungsgehilfen oder die Produkte verursachte schuldhafte Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehen, oder

c) die aufgrund der Nichteinhaltung einer Garantiezusage Aviras entstanden sind oder

d) für die Avira gemäß dem Produkthaftungsgesetz haftet.

In allen anderen Fällen ist Aviras Schadenersatzpflicht auf die Verletzung der wesentlichen Vertragspflichten und auf vorhersehbare, vertragstypische Schäden beschränkt.

Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haftet Avira und dessen Erfüllungsgehilfen nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.

Wesentliche Pflichten sind nur solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Ausführung einer Vereinbarung erst ermöglichen und auf deren Erfüllung Sie vertrauen dürfen.

14.2 Aviras Haftung für den Verlust von Daten ist auf die Höhe des Aufwandes beschränkt, der für die Wiederherstellung dieser Daten anfällt, wenn Sicherheitskopien erstellt wurden. Ihnen obliegt die Verpflichtung, regelmäßige Datensicherungen nach dem Stand der Technik durchzuführen.

14.3 Aviras Haftung für Fehler gemäß § 536 a Abs. 1, Satz 1 BGB, die bereits bei Vertragsschluss bestehen, ist hiermit ausdrücklich ausgeschlossen.

14.4 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch für alle Vertreter Aviras, insbesondere für Aviras Geschäftsführer, gesetzliche Vertreter, Angestellte und andere Erfüllungsgehilfen.

15. BESTIMMUNGEN FÜR UNTERNEHMER UND RESELLER

15.1 Ergänzend zu Ziffer 11 dieser AGB gilt:

Als Unternehmer bzw. Reseller sind Sie zur Untersuchung der Ihnen gelieferten Avira Produkte im Rahmen von § 377 HGB verpflichtet. Festgestellte Mängel sind Avira unverzüglich in Textform anzuzeigen.

15.2 Ergänzend zu Ziffer 13 dieser AGB gilt:

Wenn Sie Unternehmer sind und Ihnen das jeweilige Produkt für unbegrenzte Dauer zur Verfügung gestellt wurde, erlöschen Ihre Gewährleistungsansprüche für Mängel am entsprechenden Produkt ein Jahr nach Beginn der gesetzlichen Verjährungsfrist, außer im Falle eines von Avira ausgehenden grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens.

15.3 Wenn ein Dritter Ansprüche in Bezug auf Aviras Produkte gegen Sie geltend macht und behauptet, Aviras Produkte verletzten die geistigen Eigentumsrechte Dritter, sind Sie verpflichtet Avira unverzüglich zu informieren.

15.4 Sie verpflichten sich, Avira, mit Avira verbundene Unternehmen und Lizenzgeber Aviras von jeglichen Ansprüchen einschließlich angemessener Anwaltsgebühren freizustellen und schadlos zu halten, die von Dritten im Zusammenhang mit: (a) Ihrer Nutzung des Avira-Webshops unter Verletzung dieser AGB bzw. anderer anwendbarer Bestimmungen oder (b) Ihrer Verletzung von Rechten Dritter oder (c) Ihrem Verstoß gegen geltendes Recht erhoben werden.

16. BESONDERE BESTIMMUNGEN FÜR WIEDERVERKÄUFER

Die im Folgenden aufgeführten Geschäftsbedingungen gelten, falls Avira Ihnen als Unternehmer (§ 14 Abs. 1 BGB) seine Produkte ausdrücklich zum Zwecke des Wiederverkaufs anbietet und Sie somit zum Reseller von Aviras Produkten ("Wiederverkäufer") werden.

16.1 Als Wiederverkäufer können Sie Produktlizenzen, die Ihnen von Avira gewährt wurden, an Dritte weiterverkaufen. Im Falle eines Weiterverkaufs müssen Sie die Ihnen von Avira zur Verfügung gestellten Seriennummern (z. B. Lizenznummern, Einmal-Codes oder Logins), die Sie Ihren Kunden zur Verfügung stellen, an Avira übermitteln.

16.2 Als Wiederverkäufer gewähren Sie Dritten nicht mehr Rechte an den Produkten, als diejenigen Rechte, die Ihnen gemäß dem jeweiligen Vertrag, den Nutzungsbedingungen und diesen AGB eingeräumt werden.
16.3 Sie sind dafür verantwortlich, dass alle vertraglich und kommerziell erforderlichen offiziellen Genehmigungen für den Einkauf oder den Wiederverkauf, den Versand und die Nutzung von Aviras Produkten in Ihrem vertraglich festgelegten Gebiet vorliegen. Als ein Wiederverkäufer können Sie Aviras Produkte über unser PartnerNet Reseller Portal erwerben ("PartnerNet").

Um PartnerNet zu nutzen, müssen Sie die Bestimmungen der Avira Reseller-Partnervereinbarung bei der Registrierung annehmen und ein Konto bei Avira einrichten, indem Sie vollständige und zutreffende Informationen bereitstellen.

Dazu gehören Ihr Firmenname, Ihre Geschäftsadresse, -Telefonnummer, -E-Mail-Adresse und andere Informationen, die Avira im Rahmen der Auftragserfüllung benötigt, um Ihnen Zugang zum PartnerNet zu gewähren. Sie erklären sich damit einverstanden, alle derartigen Informationen auf dem aktuellsten Stand zu halten . Nachdem Sie Avira Ihre Informationen zur Verfügung gestellt haben, erhalten Sie einen Benutzernamen und ein Passwort (gemeinsam "Zugangsdaten"), die Sie für den Zugriff auf das PartnerNet benötigen.

Sie sind für den Schutz Ihrer Zugangsdaten allein verantwortlich und verpflichten sich, den unbefugten Zugang mit Ihren Zugangsdaten auf das PartnerNet zu verhindern und die Verantwortung für alle Aktivitäten im Rahmen der Nutzung Ihres PartnerNet Kontos zu übernehmen.

16.4. Avira behält sich das Recht vor, Ihren Zugang zum PartnerNet jederzeit einzuschränken. Eine derartige Maßnahme könnte unter anderem dann erforderlich sein, wenn der Verdacht besteht, dass Ihre Zugangsdaten missbraucht werden und/oder eine potentielle Bedrohung für die System- oder Datensicherheit besteht.

Falls Sie auf das PartnerNet nicht zuzugreifen können, wenden Sie sich bitte an support@avira.com.

17. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

17.1 Diese AGB schaffen keine Rechte zugunsten Dritter.

17.2 Die Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Klauseln; entsprechende Bedingungen werden in diesem Falle durch eine dem Vertragszweck entsprechende Klausel ersetzt.

17.3 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme dessen kollisionsrechtlicher Bestimmungen für alle Streitigkeiten, die sich aus diesen Bestimmungen oder den Produkten oder im Zusammenhang mit diesen ergeben und unter Ausschluss der Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenverkauf vom 11. April 1980 (CISG).

17.4 Sofern Sie ein Unternehmer (§ 14 Abs. 1 BGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder des privaten Rechts sind ist der ausschließlicher Gerichtsstand in Zusammenhang mit allen Rechtsverhältnissen zwischen Ihnen und Avira München in Deutschland.

17.5 Sofern Sie ein Verbraucher im Sinne des§ 13 BGB) sind, wird der allgemeine Gerichtsstand durch Ihren Wohnsitz bestimmt.

17.6 Diese AGB oder Ihre Nutzung des Avira Web Shops begründen kein Joint Venture mit Avira, keine Beteiligung an Avira, keine Beschäftigung bei Avira und keine Befugnis zur Vertretung von Avira.

17.7 Folgende Abschnitte überdauern die Beendigung eines Vertrages aufgrund dieser AGB: 6, 8, 9 und 12 bis 17.

17.8 Sofern diese AGB in einer anderen Sprache mit der Avira Holding GmbH & Co. KG oder der Avira GmbH & Co. KG vorliegen, handelt es sich hierbei um Übersetzungen. Im Fall von Nichtübereinstimmungen zwischen diesen AGB in deutscher Sprache und den AGB in einer anderen Sprache mit den zuvor genannten Avira Gesellschaften dann gehen die Bestimmungen in deutscher Sprache den anderssprachigen Versionen vor und verdrängen diese im Konfliktfall.

Avira Holding GmbH & Co. KG
Kaplaneiweg 1
88069 Tettnang
Deutschland

Avira GmbH & Co. KG
Kaplaneiweg 1
88069 Tettnang
Deutschland

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ .

Die Avira Holding GmbH & Co KG beteiligt sich nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.



1.11.2018

WIDERRUFSBELEHRUNG

Dieses Dokument informiert Sie über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht, sofern Sie Verbraucher sind, und darüber, welche Folgen sich aus dem Widerruf ergeben, wenn es sich bei dem von Ihnen getätigten Erwerb um einen digitalen Inhalt (z.B. Software) handelt. Verbraucher gemäß § 13 BGB ist eine natürliche Person, deren Erwerb von Avira Produkten weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Ihr Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, innerhalb von vierzehn (14) Tagen ohne eine Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn (14) Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie die

Avira Holding GmbH & Co. KG
Kaplaneiweg 1
88069 Tettnang
Deutschland
Telefon: +49 (0) 7542-500 0
Fax: +49 (0) 7542-500 3000
E-Mail: info@avira.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, dessen Nutzung nicht erforderlich ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat Avira Ihnen alle Zahlungen, die Avira von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei Avira eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Avira dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall wird Ihnen von Seiten Aviras wegen dieser Rückzahlung eine Vergütung berechnet.

Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung (z.B. per Download) von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten (z.B. Software),

1) wenn Avira mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat,

2) nachdem der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass Avira mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und

3) der Verbraucher seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

Widerrufsformular

Falls Sie Ihren Vertrag widerrufen möchten, können Sie – müssen aber nicht - dieses Formular ausfüllen und an Avira zurückschicken.

Ich/wir (*) widerrufen hiermit den Vertrag, der durch mich/uns zum Erwerb der im Folgenden aufgeführten Güter (*)/zur Erbringung der im Folgenden aufgeführten Dienstleistungen (*) abgeschlossen wurde.

Bestellt am (*)/erhalten am (*):

Vorname, Nachname des/der Verbraucher(s):

Adresse des/der Verbraucher(s)

Straße und Hausnummer:

PLZ und Ort:

Datum:

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur für Kommunikation in Papierform):


*Nichtzutreffendes streichen