Das Windows Wartungscenter meldet, dass keine Sicherheitssoftware installiert wurde oder deaktiviert ist

In gewissen Konstellationen kann es vorkommen, dass Ihre Avira Software nicht mehr vom Windows Wartungscenter erkannt wird. Das Wartungscenter meldet dann fälschlicherweise, dass keine Antiviren-Software installiert oder aktiviert ist und / oder keine FireWall aktiviert ist.

isec_wartungscenter_meldung_de

Wenn Sie dieses Fehlerbild auf Ihrem Computer bemerken, dann prüfen Sie bitte im Avira Control Center, ob die Avira Schutzkomponenten aktiviert sind. In diesem Fall sind Sie geschützt.

UPS_computer-ist-sicher


Führen Sie dann bitte folgende Schritte durch, um Avira wieder im Wartungscenter zu integrieren:

  1. Avira Produktschutz deaktivieren

    Öffnen Sie das Avira Control Center → Extras → Konfiguration.
    Öffnen Sie die Option Allgemeines → Sicherheit, deaktivieren Sie unter „Produktschutz“ die Option "Dateien und Registrierungseinträge vor Manipulation schützen" und bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf OK.


     
  2. Öffnen Sie den Registrierungs-Editor indem Sie in unter Start → Programme/Dateien durchsuchen das Wort regedit eingeben und die Eingabetaste betätigen


     
  3. Folgen Sie dem Pfad im Registrierungs-Editor:
    • Bei einer 64-Bit-Version von Windows:
      HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Wow6432Node\Avira\AntiVirDesktop

    • Bei einer 32-Bit-Version von Windows:
      HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Avira\AntiVirDesktop

    Hinweis
    Den Systemtyp ihres Rechners können Sie über Start → Systemsteuerung → System erfahren.



  4. Setzen Sie den Wert von „WSC_Registered“ auf Null und bestätigen Sie die Änderung mit OK. Schließen Sie den Registrierungs-Editor

    wsc_registered_wert_ändern_de
     
  5. Deaktivieren und aktivieren Sie den Avira Echtzeit-Scanner über das Symbol in der Taskleiste



  6. Aktivieren Sie erneut den Avira Produktschutz


Hinweis
Die manuelle Konfiguration der Registry kann auch umgangen werden. Dafür muss der jeweilige „Regfix“ heruntergeladen und ausgeführt werden. Hierzu folgen Sie der unteren Anleitung.



64-Bit-Version von Windows: regfix_64.zip

32-Bit-Version von Windows: regfix_32.zip


Anleitung

  • Entpacken Sie die heruntergeladene Datei (z.B. regfix_64.zip) auf Ihrem Computer in einem Ordner Ihrer Wahl, das Passwort lautet: avirareg
  • Öffnen Sie das Avira Control Center → Extras → Konfiguration
  • Öffnen Sie die Option Allgemeines → Sicherheit und deaktivieren Sie unter „Produktschutz“ die Option "Dateien und Registrierungseinträge vor Manipulation schützen"
  • Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf OK
  • Führen Sie die zuvor entpackte Datei mit einem Doppelklick aus (z.B. regfix_64.reg), und bestätigen Sie die folgende Meldung mit Ja
  • Stoppen und Starten Sie über das Avira Control Center den Dienst: Echtzeit-Scanner
  • Aktivieren Sie erneut die zuvor von Ihnen deaktivierte Option "Dateien und Registrierungseinträge vor Manipulation schützen"
  • Schließen Sie die Konfiguration mit einem Klick auf OK
  • Die von Ihnen heruntergeladene Datei (z.B. regfix_64.zip) wird nachträglich nicht mehr benötigt und kann gelöscht werden.

Die Meldung des Windows Wartungscenter sollte jetzt nicht mehr vorhanden sein. Beim Öffnen des Wartungscenters sollte die Avira Software wieder eingetragen sein.

Betroffene Produkte

  • Avira Antivirus Pro - Business Edition [Windows]
  • Avira Free Antivirus [Windows]
  • Avira Optimization Suite [Windows]
  • Avira Ultimate Protection Suite [Windows]
  • Erstellt : Montag, 25. Februar 2013
  • Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 9. September 2015
War das hilfreich?