Anonymität im Internet

Was ist Anonymität im Internet?

Nutzer sind im Internet anonym, wenn sie ihre Online-Identität, ihre IP-Adressen und die geografischen Standorte verstecken können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, online anonym zu bleiben:

  • Webbrowser: Ein sicherer Webbrowser bewahrt die Privatsphäre und schützt Nutzer davor, dass ihre Spuren online von Unternehmen verfolgt werden. Avira Scout enthält beispielsweise diese Funktion.
  • E-Mail: Mittlerweile werden die meisten E-Mail-Nachrichten verschlüsselt gesendet. Es gibt jedoch nur wenige Anbieter, bei denen Nutzer sich registrieren können, ohne bestimmte persönliche Daten preiszugeben. Thunderbird ist zum Beispiel eine Anwendung, die mehr Wert auf Privatsphäre legt als andere Programme.
  • Instant Messaging: Einige Instant Messaging-Clients auf Computern und Mobilgeräten verschlüsseln die Kommunikation, sodass Gespräche von Dritten nicht mitgelesen werden können. Beispiele für solche Dienste sind Adium, Pidgin und Signal.
  • Webverbindung: Sobald sich ein Nutzer mit dem Internet verbindet, wird ihm eine IP-Adresse zugewiesen. Das Gerät des Nutzers kann mit dieser IP-Adresse eindeutig identifiziert werden. Durch die IP-Adresse können folgende Daten ermittelt werden:
    • Stadt
    • Zeitzone
    • Postleitzahl
    • Demografische Daten basierend auf behördlichen Erhebungen
    • Name des Eigentümers, dem die IP-Adresse gehört
    • Mobiles Netzwerk und Provider

Avira Phantom VPN verbirgt Ihre IP-Adressen, wenn Sie im Internet anonym bleiben möchten.

Das Avira Lexikon zur IT-Sicherheit

Dieses Lexikon enthält Definitionen der am häufigsten verwendeten Begriffe aus der IT-Sicherheit.