Browser tracker

Webseiten enthalten Tags, um Kunden zu identifizieren um deren Surfverhalten zu erfassen.

Diese Tags schreiben Skripte, mit denen Cookies erstellt werden. Diese Cookies werden im Webbrowser gespeichert. Diese können dann von Webseiten nachverfolgt werden, um das Nutzerverhalten besser zu verstehen. Cookies haben auch Vorteile, z. B. können Anmeldedaten gespeichert werden und Nutzer können ihre vorherige Browser-Sitzung wieder aufrufen. Allerdings sind Cookies auch kleine Schnüffler.

So können sich Onlineverkäufer dank dieser Tracking-Technologie Profile über ihre Käufer erstellen. Wenn nur die Daten erfasst werden würden, die die Kunden freiwillig von sich preis geben, wenn sie auf der Webseite surfen, wäre dies kein Problem. Bei der Zusammenarbeit mit Werbeunternehmen teilen die Verkäufer jedoch diese Daten über das Netzwerk miteinander, um detaillierte Profile zu erhalten. Aus diesem Grund wird Ihnen nach dem Besuch der Amazon-Webseite auf Facebook eine Werbeanzeige für genau das Produkt angezeigt, das Sie sich bei Amazon angesehen haben.

For example, online vendors can build customer profiles, thanks to tracking technologies. This wouldn’t be problematic if they restricted themselves to the information customers voluntarily shared while on their website. However, when partnering with ad networks, these vendors share information across the network to build more detailed profiles. That’s how after visiting a product on Amazon, a user can later see an ad for it on Facebook.

Blockieren von Browser-Trackern

Wenn Sie die Anzahl der Daten einschränken möchten, die Unternehmen über Sie erfassen, bietet Ihnen Avira den Spurenblocker Avira Browserschutz an, eine kostenfreie Erweiterung für Browser. Die Funktion zum Schutz Ihrer Privatsphäre wird mit weiteren Sicherheitsfunktionen direkt im kostenlosen Browser integriert: Avira Scout.

Das Avira Lexikon zur IT-Sicherheit

Dieses Lexikon enthält Definitionen der am häufigsten verwendeten Begriffe aus der IT-Sicherheit.