Advanced persistent threat

Was ist ein Advanced Persistent Threat (APT)?

Ein Advanced Persistent Thread ist ein technisch aufwendiger und zielgerichteter Angriff auf einzelne IT-Infrastrukturen und Netzwerke von Behörden bzw. Unternehmen.

Verbreitung

Bei einem APT-Angriff wird in der Regel Malware genutzt, um über Schwachstellen Zugriff auf ein Netzwerk zu erhalten. APTs sind so konzipiert, dass der Angriff unbemerkt bleibt.

Angriffsziel

Im Gegensatz zu Hit-and-Run-Angriffen nutzen APTs gezielt Sicherheitslücken aus. Sobald sich die Angreifer Zugang zum System verschafft haben, wird der Datenverkehr überwacht, um Daten auszuspähen und zu stehlen. Das Ziel der APT-Angreifer ist es, möglichst lange unentdeckt zu bleiben, um geistiges Eigentum, Computer-Quellcode oder Finanzdaten abzugreifen.

Bekannte Fälle

Adobe, Google, Lockheed Martin oder Sony sind bekannte Namen, die bereits Opfer von APT-Angriffen wurden.

Schützen Sie sich

Das Avira Lexikon zur IT-Sicherheit

Dieses Lexikon enthält Definitionen der am häufigsten verwendeten Begriffe aus der IT-Sicherheit.