Mittwoch, 30. Mai 2012

Avira Lösungen schützen vor dem Flame Trojaner

Bestimmt haben Sie bereits durch die Presse von dem neuen Trojaner namens "Flame" gehört, einem Trojaner, der die Privatsphäre von Anwendern ausspionieren und Informationen stehlen kann.

Die gute Neuigkeit: alle Avira-Lösungen erkennen den Trojaner mit den aktuellen Updates. Avira hat eine spezielle Erkennungsroutine veröffentlicht, mit der der Trojaner als "TR/Flame.A" erkannt wird, die VDF dazu wurde gestern veröffentlicht und hat die Versionsnummer 7.11.31.80.

Mehr Informationen über den Trojaner und dessen Verhalten erhalten Sie von unserer Virenbeschreibung, die hier für Sie bereit steht.

Über Avira

Avira schützt Menschen in der vernetzten Welt ‒ und gibt allen die Möglichkeit, ihr digitales Leben zu verwalten, zu schützen und zu optimieren. Aviras Angebot erstreckt sich auf ein Portfolio aus Sicherheits- und Leistungsanwendungen für Windows, Android, Mac und iOS. Unsere Schutztechnologien ergänzen wir außerdem durch OEM-Partnerschaften. Immer wieder stehen unsere Sicherheitslösungen an der Spitze von unabhängigen Tests zur Erkennung, Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Avira ist ein Unternehmen in Familienbesitz mit 500 Mitarbeitern. Hauptsitz ist Tettnang am Bodensee mit weiteren Niederlassungen in Rumänien, Indien, Singapur, China, Japan und den USA. Ein Teil der Einnahmen von Avira kommt der Auerbach Stiftung zugute, die Bildungsinitiativen sowie Kinder und Familien in Not unterstützt. Weitere Informationen zu Avira finden Sie unter www.avira.de