Mittwoch, 30. Mai 2012

Avira Lösungen schützen vor dem Flame Trojaner

Bestimmt haben Sie bereits durch die Presse von dem neuen Trojaner namens "Flame" gehört, einem Trojaner, der die Privatsphäre von Anwendern ausspionieren und Informationen stehlen kann.

Die gute Neuigkeit: alle Avira-Lösungen erkennen den Trojaner mit den aktuellen Updates. Avira hat eine spezielle Erkennungsroutine veröffentlicht, mit der der Trojaner als "TR/Flame.A" erkannt wird, die VDF dazu wurde gestern veröffentlicht und hat die Versionsnummer 7.11.31.80.

Mehr Informationen über den Trojaner und dessen Verhalten erhalten Sie von unserer Virenbeschreibung, die hier für Sie bereit steht.

Über Avira

Avira schützt Menschen in der vernetzten Welt und ermöglicht es ihnen, ihr digitales Leben optimal zu gestalten. Unter dem Zeichen des Schirms bietet Avira Lösungen zur Verbesserung von Sicherheit und Performance für Windows, Android, Mac und iOS. Avira Technologie wird zudem von renommierten IT-Unternehmen im OEM-Bereich eingesetzt. Unsere Software steht immer wieder an der Spitze von unabhängigen Tests zur Erkennung von Schadprogrammen, Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Avira beschäftigt rund 500 Mitarbeiter und ist ein familiengeführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Tettnang am Bodensee und weiteren Niederlassungen in München, Bukarest, Peking und im Silicon Valley. Ein Teil der Einnahmen fließt in die Auerbach Stiftung, die gemeinnützige und soziale Projekte fördert. Mehr Informationen zu Avira finden Sie auf www.avira.de