Dienstag, 10. September 2013

Chinas größter Email-Dienst setzt erneut auf Anti-Malware-Technologie von Avira

Internetanbieter Tencent weitet den Einsatz der Avira Sicherheitssoftware auf weitere Services und damit auf über 400 Millionen Anwender aus


Tettnang, 10. September 2013 – IT-Sicherheitsexperte Avira gewinnt mit Tencent Chinas größten Internetanbieter für seine Lösung Avira SAVAPI Anti-Malware – das Werkzeug zur Integration von Aviras Scan-Engine in Soft- und Hardware-Produkte. Die Antivirentechnologie kommt im Email-Service QQ Mail von Tencent zum Einsatz und hält künftig den Mailverkehr von 300 Millionen Kunden frei von Viren und anderer Schadsoftware. Über den Email-Dienst hinaus setzt Tencent bereits bei seiner Sicherheitslösung QQ Computer Manager auf Aviras bewährte Scan-Engine. 

Über die Softwareschnittstelle Avira SAVAPI bindet Tencent wirkungsvoll Malware-Bekämpfung auf Basis der Avira Technologie in seinen Email-Dienst ein. Eingehende und ausgehende Nachrichten sowie Dateien werden auf potenzielle Bedrohungen überprüft und Schadsoftware geblockt. Anwender können damit den Email-Service ohne Sorge um mögliche Infektionen nutzen.

„QQ Mail ist einer der größten Email-Services in China. Mit der Entscheidung für die Antivirus-Technologie von Avira verfolgen wir das Ziel, den Virenscan zu beschleunigen und unser Angebot für Kunden noch sicherer zu gestalten“, so Jeffrey Du (杜庆生), Vice General Manager von Tencent Email.

Tencent entscheidet sich damit erneut für die Virenbekämpfung durch Avira. Denn bereits seit 2011 kommt die Scan-Engine des Sicherheitsexperten in der von über 100 Millionen Anwendern genutzten Sicherheitslösung QQ Computer Manager zum Einsatz.

„Seit 2010 bieten wir unsere Software in lokalisierter Sprache auch für den chinesischen Markt und konnten seitdem unsere Präsenz enorm ausbauen. Einer der Meilensteine dabei ist die Zusammenarbeit mit Tencent, durch die heute insgesamt über 400 Millionen Anwender in China von unserer Anti-Malware-Technologie und damit von einem sichereren Internet profitieren“, so Travis Witteveen, CEO von Avira. „Unsere Technologie ist darauf ausgelegt und geprüft, mehrere 100 Millionen Internetnutzer zu schützen – daher ist unsere Software prädestiniert für den Einsatz durch Tencent. Wir freuen uns, dass Tencent erneut sein Vertrauen in uns setzt. Dies zeigt zudem, dass „IT-Security Made in Germany“ auch in China stark gefragt ist.“

Kontakt für die Presse:

Flutlicht GmbH
Stefanie Haug / Andreas Kist / Veit Kolléra
Allersberger Straße 185-G
D-90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 47495 0
Fax: +49 911 47495 55
Email: avira@flutlicht.biz

Über Tencent

Gegründet im November 1998 ist Tencent Inc. heute einer der größten und meistgenutzten Anbieter für Internet-Services. Dank der hohen Nutzerorientierung verzeichnet Tencent bei seinen Services seit Jahren ein rasantes und stetes Wachstum. Seit 16. Juni 2004 wird die Aktie der Tencent Holdings Limited (SEHK 700) an der Börse in Hong Kong gehandelt.

Weitere Informationen finden sich unter http://www.tencent.com/en-us/at/abouttencent.shtml.

Über Avira

Avira liefert IT-Sicherheit für PCs, Smartphones, Tablets, Server und Netzwerke – sowohl mit Software als auch Cloud-Services. Das Unternehmen wurde vor 27 Jahren gegründet, beschäftigt heute über 500 Mitarbeiter und rangiert laut Marktzahlen nach Verbreitung weltweit auf Platz 2 der Antivirus-Hersteller. Dank Aviras langjähriger Erfahrung und vielfach ausgezeichneter Antimalware-Technologie vertrauen inzwischen mehr als 100 Millionen Privatanwender sowie kleine und mittelständische Unternehmen auf IT-Security “Made in Germany”. Neben dem Schutz der virtuellen Umgebung kümmert sich Avira um mehr Sicherheit in der realen Welt. Die Auerbach Stiftung des Firmengründers und Hauptanteilseigners von Avira, Tjark Auerbach, fördert gemeinnützige und soziale Vorhaben. Der Hauptsitz von Avira befindet sich in Tettnang am Bodensee; Chief Executive Officer (CEO) ist Travis Witteveen.

Weitere Informationen unter www.avira.com oder unter www.facebook.com/avira.german.