Mittwoch, 3. April 2013

Avira Umfrage zeigt: Verwendung persönlicher Daten im Internet ist “außer Kontrolle“


86 Prozent der Befragten haben das Gefühl, wenig bis kein Mitspracherecht bei der Weiterverwendung ihre persönlichen Informationen zu haben; die große Mehrheit wünscht sich mehr Kontrolle.


Tettnang, 04. April 2013 – IT-Sicherheitsexperte Avira hat zwischen Februar und März 2013 Internetnutzer auf www.avira.com befragt, wie sie ihr Mitsprachrecht im Hinblick auf die Weiterverwendung persönlicher Informationen im Internet einschätzen. 86 Prozent sind der Meinung, sie hätten wenig oder keine Kontrolle darüber, in welchem Maß Unternehmen ihre persönlichen Daten online nutzen.

„Die meisten Verbraucher verstehen nicht, was mit ihren persönlichen Informationen im Internet geschieht, und dies schreckt viele ab. In Wahrheit haben die Internet-Surfer mehr Kontrolle, als sie denken", so Sorin Mustaca, IT-Sicherheitsexperte bei Avira. „Zum Beispiel wissen nur wenige, dass sie Werbetracking in ihren iPhones deaktivieren können. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die „Do Not Track“-Funktion im Browser zu installieren, beispielsweise mit dem Avira Browser Tracking Blocker. Nicht zuletzt sollten Anwender die Datenschutz- und Sicherheitseinstellungen bei Social-Networking-Seiten wie Facebook überprüfen und anpassen. Nach wie vor ist kein Hilfsmittel oder keine Security-Lösung in der Lage, den gesunden Menschenverstand zu ersetzen. Daher gilt: Persönliche Informationen sollten online nur geteilt werden, wenn man wirklich möchte, dass sie für jeden öffentlich zugänglich sind."

Die Umfrageergebnisse im Überblick

Insgesamt 950 Probanden weltweit beantworten die Frage„In wieweit könnt ihr eurer Meinung nach über die Verwendung eurer persönlichen Daten im Internet bestimmen?“

  1. 55% - Ich habe das Gefühl, dass ich so gut wie kein Mitspracherecht habe.
  2. 32% - Ich habe das Gefühl, dass ich wenig Mitspracherecht habe.
  3. 7% - Ich habe das Gefühl, dass ich viel Mitspracherecht habe.
  4. 6% - Ich habe das Gefühl, dass ich ein fast vollständiges Mitspracherecht habe.

Im zweiten Teil der Online-Umfrage wählten die Teilnehmer die folgenden Antworten auf die Frage „In welchem Maß würdet ihr gern über die Verwendung eurer persönlichen Daten im Internet bestimmen?“:

  1. 81% - Ich hätte gern mehr Mitspracherecht.
  2. 16.5% - Ich bin mit dem Mitspracherecht, das ich momentan habe, zufrieden.
  3. 2.5% - Ich hätte gern weniger Mitspracherecht.

Kontakt für die Presse:

Flutlicht GmbH
Flutlicht GmbH, for Avira
Stefanie Haug / Andreas Kist / Veit Kolléra
Allersberger Straße 185-G
D-90461 Nürnberg
Tel: +49 911 47495 0
Fax: +49 911 47495 55
Email: avira@flutlicht.biz


Über Avira

Avira liefert IT-Sicherheit für PCs, Smartphones, Tablets, Server und Netzwerke – sowohl mit Software als auch Cloud-Services. Das Unternehmen wurde vor 27 Jahren gegründet, beschäftigt heute über 500 Mitarbeiter und rangiert laut Marktzahlen nach Verbreitung weltweit auf Platz 2 der Antivirus-Hersteller. Dank Aviras langjähriger Erfahrung und vielfach ausgezeichneter Antimalware-Technologie vertrauen inzwischen mehr als 100 Millionen Privatanwender sowie kleine und mittelständische Unternehmen auf IT-Security “Made in Germany”. Neben dem Schutz der virtuellen Umgebung kümmert sich Avira um mehr Sicherheit in der realen Welt. Die Auerbach Stiftung des Firmengründers und Hauptanteilseigners von Avira, Tjark Auerbach, fördert gemeinnützige und soziale Vorhaben. Der Hauptsitz von Avira befindet sich in Tettnang am Bodensee; Chief Executive Officer (CEO) ist Travis Witteveen.

Weitere Informationen unter www.avira.com oder unter www.facebook.com/avira.german.