Montag, 14. April 2008

Frühjahrsputz: Avira präsentiert Produkte mit neuen Features und neuen Namen

Aviras Virenschutz beginnt das zweite Quartal 2008 mit einer noch schnelleren Such-Technologie

Tettnang, 14. April 2008 – In der Kürze liegt die Würze: Das gilt sowohl für die neuen Namen einiger AntiVir-Produkte als auch für die blitzschnelle Virensuche der neuen AntiVir Scanengine 8. Die Avira AntiVir Workstation wird ab dem 1. April Avira AntiVir Professional heißen. Und auch die Avira AntiVir PersonalEdition Premium präsentiert sich unter neuem Namen: Sie heißt ab sofort Avira AntiVir Premium. Die neuen Produkttitel sollen dem Anwender die Orientierung durch die umfangreiche Produktpalette des schwäbischen IT-Sicherheitsexperten Avira erleichtern.

Ein Highlight der neuen Versionen von AntiVir Professional, AntiVir Premium und Premium Security Suite ist die neue grafische Benutzeroberfläche: Das vertikale Menüsystem ermöglicht einen noch einfacheren und schnelleren Zugriff auf das gewünschte Modul. Ein Mausklick genügt und dem Anwender stehen sofort alle Informationen über den Sicherheitsstatus seines Systems zur Verfügung. Außerdem erlaubt die neue Menüführung Updates, Prüfläufe und Verlängerungen direkt aus der Oberfläche heraus zu starten. Die neue Such-Engine geht mit einem 20 Prozent höherem Durchsatz auf Jagd nach Viren und anderer Malware. Anwender der Produkte AntiVir Premium und AntiVir Professionell sind durch das neu integrierte Modul WebGuard noch sicherer im Netz unterwegs. WebGuard untersucht den http-basierten Internetverkehr auf Infektionen und blockt automatisch Phishing- und Malware-URLs.

Auch die Softwareaktualisierung selbst gestaltet sich mit dem neuen Release benutzerfreundlicher: So kann beispielsweise direkt zwischen dem Aktualisieren erkennungsrelevanter Teile und der Produktdateien gewählt werden. Eine Benachrichtigungsfunktion informiert den Anwender direkt auf dem Desktop über neu erschienene Updates.

Das neue Failsafe System bietet auch dann noch Schutz, wenn Aktualisierungen der Software fehlschlugen oder sonstige Probleme ein Update verhinderten. Die neue AntiBot-Funktion der Avira Premium Security Suite kontrolliert das Senden und Empfangen von Emails und beugt so der missbräuchlichen Verwendung eines Rechners in so genannten Bot-Netzen vor. Darüber hinaus glänzt neben den Consumer-Produkten auch die Businesslösung AntiVir Professional mit einem integrierten MailGuard, der ein- und ausgehende Emails auf Infektionen untersucht und auch noch ein optionales Whitelisting bietet.

Über Avira

Avira schützt Menschen in der vernetzten Welt ‒ und gibt allen die Möglichkeit, ihr digitales Leben zu verwalten, zu schützen und zu optimieren. Aviras Angebot erstreckt sich auf ein Portfolio aus Sicherheits- und Leistungsanwendungen für Windows, Android, Mac und iOS. Unsere Schutztechnologien ergänzen wir außerdem durch OEM-Partnerschaften. Immer wieder stehen unsere Sicherheitslösungen an der Spitze von unabhängigen Tests zur Erkennung, Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Avira ist ein Unternehmen in Familienbesitz mit 500 Mitarbeitern. Hauptsitz ist Tettnang am Bodensee mit weiteren Niederlassungen in Rumänien, Indien, Singapur, China, Japan und den USA. Ein Teil der Einnahmen von Avira kommt der Auerbach Stiftung zugute, die Bildungsinitiativen sowie Kinder und Familien in Not unterstützt. Weitere Informationen zu Avira finden Sie unter www.avira.de