Donnerstag, 28. Februar 2008

Rettungsanker: Avira präsentiert neue Notfall-CD

Sicheres Booten ohne Update der Virendefinitionsdatei möglich

Tettnang, 28. Februar 2008 – Baywatch mit dem roten Schirm: Auf der Website des deutschen IT-Sicherheitsexperten Avira können sich jetzt alle PC-Anwender mit einem kostenfreien Rescue-System ausrüsten. Das Notfallprogramm ermöglicht den Zugriff auf Rechner, die sich beispielsweise nach einem Absturz nicht mehr starten lassen. Die Software läuft auf allen modernen Computersystemen und unterstützt die gängigen Festplatten. Darüber hinaus kann auch schreibend auf alle NTFS–Partitionen zugegriffen werden. Avira AntiVir Rescue-System wird permanent mit den neuesten Erkennungsmustern aktualisiert und steht zum Download bereit.

Das Rescue-System der Avira enthält ein Brennprogramm, das automatisch eine bootfähige CD oder DVD erstellen kann. Sollte ein Virus oder andere Malware den Systemabsturz verursacht haben, hilft dies, den Computer in einer garantiert sauberen und sicheren Betriebssystemumgebung zu booten. Ein weiterer Vorteil: Die aktuelle Virendefinitionsdatei spürt gleichzeitig die aktuellsten Schädlinge auf. Während vergleichbare Notfallprogramme die Updates nach dem Neustart erst einmal downloaden müssen, spielt die Internetverbindung bei der Avira AntiVir Rescue-CD keine Rolle. Damit ist die Rettung des Rechners selbst dann gewährleistet, wenn die Netzwerkkarte oder sonstige Online-Mechanismen nicht funktionieren.

Zur Überprüfung eines infizierten Computers bietet sich der Offline-Scan der Avira AntiVir Rescue-CD an. Mit dieser Funktion lässt sich Malware aufspüren noch bevor sie aktiv wird und dann nur schwer zu entfernen ist. Auch so genannte ‚Stealth-Viren’ bleiben nicht länger unbemerkt: Das Notfallsystem erlaubt keinen Start dieser getarnten Schädlinge und sorgt so für ein sauberes Betriebssystem.

Über Avira

Avira schützt Menschen in der vernetzten Welt ‒ und gibt allen die Möglichkeit, ihr digitales Leben zu verwalten, zu schützen und zu optimieren. Aviras Angebot erstreckt sich auf ein Portfolio aus Sicherheits- und Leistungsanwendungen für Windows, Android, Mac und iOS. Unsere Schutztechnologien ergänzen wir außerdem durch OEM-Partnerschaften. Immer wieder stehen unsere Sicherheitslösungen an der Spitze von unabhängigen Tests zur Erkennung, Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Avira ist ein Unternehmen in Familienbesitz mit 500 Mitarbeitern. Hauptsitz ist Tettnang am Bodensee mit weiteren Niederlassungen in Rumänien, Indien, Singapur, China, Japan und den USA. Ein Teil der Einnahmen von Avira kommt der Auerbach Stiftung zugute, die Bildungsinitiativen sowie Kinder und Familien in Not unterstützt. Weitere Informationen zu Avira finden Sie unter www.avira.de