Freitag, 25. November 2005

Wettlauf gegen Sober: Das Spiel heißt Geschwindigkeit

AntiVir von H+BEDV erreicht laut AV-Test.org die schnellsten Reaktionszeiten

Tettnang, 25. November 2005 - Jetzt ist es offiziell: Laut eines unabhängigen Tests der AV-Test GmbH, einem seit Jahren renommierten Testlabor-Projekt der Universität Magdeburg (av-test.org), war AntiVir von H+BEDV die schnellste Virenschutzsoftware, die dem Wurm Sober.Y professionell Paroli bot. Das Virenlabor von H+BEDV hatte am vergangenen Dienstag vor der Massenverbreitung von Sober.Y (CME 681) gewarnt, auf dessen Konto der schlimmste Malwareausbruch dieses Jahres geht, wie die aktuellen Infektionsraten zeigen.

AntiVir lag sowohl wegen seiner integrierten Heuristik als auch wegen ausgezeichneter Signaturerkennung ganz vorne. Sober.Y wurde in Echtzeit durch eine generische Verhaltensanalyse geblockt. Die Virendefinitionsdatei – kurz VDF – war schon lange vor dem eigentlichen Ausbruch des Wurms verfügbar. Die anderen Antivirensoftware-Hersteller zogen nach sehr unterschiedlichen Zeiten nach. Sie reagierten zum Teil mit Verspätung von mehr als einem Tag.

Nach Angaben der Virenexperten von H+BEDV bewegte sich Sober.Y mit einer alarmierenden Geschwindkeit an die Spitze der Viren-TopTen. Dementsprechend konnte der elektronische Angreifer aus dem Netz in knapp drei Tagen den dritten Platz auf der monatlichen Rangliste für sich bestimmen. Das Rennen um die viralen Spitzenplätze ist noch nicht zu Ende.

Der auf Deutsch und Englisch auftretende Angreifer ist eine der gefährlichsten Varianten der Sober-Familie. Er sichert seinen Erfolg durch eine eher klassische Strategie: Social Engineering. Dahinter steckt der Versuch, seine potenziellen Opfer zum Anklicken des Email-Anhangs zu animieren. Die Emails tarnen sich als Nachricht von verschiedenen Instanzen: Angeblich seien sie bei englischsprachigen Empfängern vom FBI und bei deutschsprachigen Computernutzern vom Bundeskriminalamt.

Die Anwender von AntiVir waren zu jeder Zeit geschützt, sei es durch die Heuristik oder durch die spezifische Erkennung. Die meisten Antivirensoftwarehersteller stellten relativ zeitnah Schutz gegen den Wurm Sober.Y bereit. Die überraschend heftige Verbreitung von Sober Y macht deutlich, dass noch immer nicht alle Anwender ihre Hausaufgaben in Sachen Virenschutz gründlich erledigen: Entweder haben wurde die Virendefinitionen auf dem Rechner seit längerer Zeit nicht aktualisiert oder fehlte Virenschutz gänzlich. H+BEDV empfiehlt daher, regelmäßig Updates der Antivirensoftware durchzuführen.

Über H+BEDV Datentechnik
Das Unternehmen H+BEDV Datentechnik GmbH ist seit 1988 auf die Entwicklung systemübergreifender Business-Security-Solutions spezialisiert. Zu den Kunden zählen führende nationale und internationale Unternehmungen im Profit- und Non-Profit-Bereich, diverse Bildungseinrichtungen sowie öffentliche Auftraggeber.

Neben einem umfangreichen Produktportfolio im MS-Windows-Umfeld nimmt das Unternehmen eine technologisch führende Position im Wachstumsmarkt der Linux-Betriebssysteme ein. Bereits heute bietet H+BEDV Datentechnik GmbH leistungsstarke Lösungen für File-, Web- und Mailserver sowie Workstations.

Der AntiVir-Scanner wurde auch in 2005 wiederholt mit dem VB-100-Prozent-Award ausgezeichnet und besitzt darüber hinaus ein aktuelles TÜV-Zertifikat.

Mit zahlreichen Resellern in Europa und im außereuropäischen Ausland sowie eigenen Absatzwegen verfügt H+BEDV Datentechnik GmbH über ein dichtes Vertriebsnetz. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen eng mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammen.

Pressekontakt
Für weitere Informationen und Fotomaterial wenden Sie sich bitte an:
H+BEDV Datentechnik GmbH
Adela Kohl
Lindauer Strasse 21
D-88069 Tettnang
Tel.: +49 (0) 7542 – 500 0
Fax: +49 (0) 7542 – 525 10
Email: presse@antivir.de
www.antivir.de

LEWIS Global PR Jacklin Montag
Tel.: +49 (0) 89-17 30 19 19
E-Mail: jacklinm@lewispr.com

Über Avira

Avira schützt Menschen in der vernetzten Welt ‒ und gibt allen die Möglichkeit, ihr digitales Leben zu verwalten, zu schützen und zu optimieren. Aviras Angebot erstreckt sich auf ein Portfolio aus Sicherheits- und Leistungsanwendungen für Windows, Android, Mac und iOS. Unsere Schutztechnologien ergänzen wir außerdem durch OEM-Partnerschaften. Immer wieder stehen unsere Sicherheitslösungen an der Spitze von unabhängigen Tests zur Erkennung, Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Avira ist ein Unternehmen in Familienbesitz mit 500 Mitarbeitern. Hauptsitz ist Tettnang am Bodensee mit weiteren Niederlassungen in Rumänien, Indien, Singapur, China, Japan und den USA. Ein Teil der Einnahmen von Avira kommt der Auerbach Stiftung zugute, die Bildungsinitiativen sowie Kinder und Familien in Not unterstützt. Weitere Informationen zu Avira finden Sie unter www.avira.de