Dienstag, 27. Februar 2007

Integriertes Sicherheitspaket für kleine und mittlere Unternehmen

Avira SmallBusiness Suite schützt Microsoft SBS Server

Tettnang, 27. Februar 2007 – Pünktlich zur CeBIT stellt der deutsche IT-Sicherheitsanbieter Avira seine maßgeschneiderte Sicherheitslösung für kleine und mittelständische Unternehmen vor: Die neue Avira SmallBusiness Suite wird den Sicherheitsanforderungen professioneller IT-Umgebungen von fünf bis 75 Anwendern gerecht und richtet sich in erster Linie an Firmen, die den Microsoft SBS Server einsetzen. Die Komplettlösung für Windows- und Linux-Systeme ist ab sofort ab einem Preis von 365 Euro (zzgl. MwSt.) für fünf User und einer Laufzeit von einem Jahr bei Avira und ihren zertifizierten Partnern erhältlich. Live gezeigt wird das Sicherheitspaket erstmals auf der CeBIT auf dem Avira-Messestand in Halle 7, B14.

Um IT-Sicherheit konsequent umzusetzen und zu betreuen, profitieren besonders Betriebe mit nur geringen EDV-Kapazitäten von der Avira-Lösung. Die Tettnanger Software-Schmiede hat mit der SmallBusiness Suite eine integrierte Komplettlösung entwickelt, die völlig auf die Sicherheits- und Administrationsanforderungen von KMUs ausgerichtet ist: Über das Avira Security Management Center (SMC) lässt sich die Lösung schnell und einfach verwalten. Sie schützt Workstations, Dateiserver und Internet- beziehungsweise MailGateways zuverlässig vor Viren, Würmern, Trojanern und weiteren bekannten Malware-Arten.

Das SMC bildet den Kern der SmallBusiness Suite, deren Installation ohne Fachpersonal gelingt: Die zentrale Konfiguration der zu schützenden IT-Landschaft erfolgt über den Avira SmallBusiness Konfigurationsassistenten. Dieser stellt sicher, dass die Programme und Komponenten automatisch auf den angesteuerten Ziel-Rechnern installiert werden. Die laufende Verwaltung, Aktualisierung und Überwachung erfolgt über das SMC.

„Kleine Betriebe verfügen erfahrungsgemäß über eine gewachsene Infrastruktur, so dass man leicht den Überblick über den Status der eingesetzten Software verlieren kann“, weiß Tjark Auerbach, Gründer und Geschäftsführer der Avira. „Unsere neue Suite entlastet die Verantwortlichen und übernimmt organisatorische Aufgaben ganz automatisch. So ist beispielsweise kein langes Hantieren und umständliches Einspielen unterschiedlicher Lizenzdateien nötig. Geradezu ein Kinderspiel ist auch die Benutzerverwaltung samt der Passwort- und allgemeiner Rechtevergabe sowie das nachträgliche Hinzufügen oder Entfernen einzelner Rechner oder Produktinstallationen.“

Auch im laufenden Betrieb ist auf die Avira SmallBusiness Suite Verlass: Die Software überprüft permanent den Produkt- und Modulstatus, so dass eventuelle Unregelmäßigkeiten wie fehlgeschlagene Updates oder inaktive Module sofort gemeldet werden. Nahezu hermetisch abgeriegelt ist auch das Haupteinfallstor für Malware – das Gateway: Der ein- und ausgehende Email-Verkehr wird kontinuierlich von der Avira SmallBusiness Suite überwacht. Weitere Funktionen wie Ad- und Spyware-Erkennung und die innovative Heuristik zur Erkennung unbekannter Schädlinge runden das Schutzpaket für kleine und mittlere Unternehmen optimal ab.

Die Avira SmallBusiness Suite besteht aus den Modulen:
Avira Security Management Center
Avira SmallBusiness Suite Konfigurationsassistent
Avira AntiVir Workstation (Windows)
Avira AntiVir Server (Windows)
Avira AntiVir UNIX MailGate
Avira AntiVir UNIX WebGate
Avira AntiVir Exchange plus Avira AntiSpam (Windows)
Avira Internet Update Manager

Die Lizenz für das Produkt umfasst alle Programmkomponenten und sichert auch eine heterogene Infrastruktur zuverlässig ab: Über das SMC, das auf einem Windows-Rechner installiert wird, lassen sich alle weiteren PCs verwalten – unabhängig davon, ob sie unter Linux oder Windows laufen. Die Avira SmallBusiness Suite kann auf Windows 2000/Server, Windows XP Professional/x64 Edition, Windows 2003 Server/x64 Edition, Windows Vista und Windows Small Business Server eingesetzt werden. Die Workstation Version ist ab dem 10. April durch ein kostenloses Update über die SMC mit Vista/XP x64 lauffähig. Zusätzlich besteht ein kostenloser Installationssupport durch Sicherheitsexperten von Avira während der ersten 30 Tage.

Hinweis an die Presse:
Im Rahmen der CeBIT veranstaltet Avira am 16. März von 13:00-14:00 Uhr im CC-Saal 108/109 eine Pressekonferenz. Neben aktuellen Sicherheitstrends und weiteren Produktneuheiten wird dort auch die Avira SmallBusiness Suite vorgeführt.

Über Avira
Avira ist ein weltweit führender Anbieter selbst entwickelter Sicherheitslösungen für den professionellen und privaten Gebrauch. Das Unternehmen gehört mit mehr als zwanzigjähriger Erfahrung zu den Pionieren in diesem Bereich.

Der Sicherheitsexperte unterhält mehrere Unternehmensstandorte in Deutschland und pflegt Partnerschaften in Europa, Asien und Amerika. Im Hauptsitz in Tettnang am Bodensee beschäftigt Avira als einer der größten regionalen Arbeitgeber mehr als 180 Mitarbeiter. Weltweit sind über 250 Personen tätig, deren Einsatz immer wieder durch Auszeichnungen bestätigt wird. Ein signifikanter Sicherheitsbeitrag ist Avira AntiVir Personal, das millionenfach bei Privatanwendern im Einsatz ist.

Zu den nationalen und internationalen Kunden zählen namhafte börsennotierte Unternehmen sowie Bildungseinrichtungen und öffentliche Auftraggeber. Neben dem Schutz der virtuellen Umgebung kümmert sich Avira durch Fördern der Auerbach Stiftung um mehr Schutz und Sicherheit in der realen Welt. Die Auerbach Stiftung des Firmengründers fördert gemeinnützige und soziale Vorhaben sowie Kunst, Kultur und Wissenschaft.


Kontakt zum Unternehmen:

Adela Kohl
Avira
Lindauer Str. 21
D-88069 Tettnang
Telefon: +49 (0) 7542-500 284
Telefax: +49 (0) 7542-525 10
Email: presse@avira.de

Kontakt für die Presse:

Jacklin Montag/Elisabeth Rothbart
Lewis Global PR
Baierbrunner Str. 15
D-81379 München
Telefon: +49 (0) 89 1730 19 19
Telefax: +49 (0) 89 1730 19 99
Email: avira@lewispr.com

Über Avira

Avira schützt Menschen in der vernetzten Welt ‒ und gibt allen die Möglichkeit, ihr digitales Leben zu verwalten, zu schützen und zu optimieren. Aviras Angebot erstreckt sich auf ein Portfolio aus Sicherheits- und Leistungsanwendungen für Windows, Android, Mac und iOS. Unsere Schutztechnologien ergänzen wir außerdem durch OEM-Partnerschaften. Immer wieder stehen unsere Sicherheitslösungen an der Spitze von unabhängigen Tests zur Erkennung, Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Avira ist ein Unternehmen in Familienbesitz mit 500 Mitarbeitern. Hauptsitz ist Tettnang am Bodensee mit weiteren Niederlassungen in Rumänien, Indien, Singapur, China, Japan und den USA. Ein Teil der Einnahmen von Avira kommt der Auerbach Stiftung zugute, die Bildungsinitiativen sowie Kinder und Familien in Not unterstützt. Weitere Informationen zu Avira finden Sie unter www.avira.de