Cryptocurrencies: They’re valuable because someone says they are - Kryptowährungen, crypto-monnaies, criptovalute

Kryptowährungen: Nur wertvoll, weil jemand bestimmt, dass sie es sind

Kryptowährungen sind das nächste große Ding und werden eventuell den umständlichen Handel mit Dollar, Euro und Gold ersetzen. Sie sind nicht nur digital und deshalb cool und einfacher zu tragen als ein Barren Metall, sondern geben Nutzern auch die Möglichkeit, bei Geldwäschegeschäften uncoole Regierungsbestimmungen zu umgehen.

Das 1×1 des Geldes

Geld hat seinen Ursprung in verschiedenen Gegenständen, die einen gleichbleibenden Wert besitzen, Abnutzung standhalten und zwischen Personen hin und her wechseln können. Als Geld bzw. Währung dienten unter anderem Muscheln, Gold, Kupfer und vieles mehr.

Cryptocurrencies: They’re valuable because someone says they are - in-post

Leider waren diese Materialien oft sehr eingeschränkt vorhanden, sodass beständig nach einer Methode gesucht wurde, um konkrete Gegenstände von ihrem Wert zu lösen. Geld wurde zur Papierwährung, die auf bestimmten Mengen von Edelmetallen basierte. Dann entwickelte es sich weiter zu  – einer Währung, die ihren Wert nur dadurch hat, dass eine Regierung oder Zentralbank diesen festlegt. Manchmal geht dies jedoch nicht gut, wenn die Regierung zu viel Geld drucken lässt, wie es in der Vergangenheit in Deutschland und Simbabwe und vor Kurzem in Venezuela der Fall war.

Ohne Regierungsbeteiligung

Die Tendenz, dass Regierungen Währungen herabsetzen und durch Inflation einen Weg aus den Schulden finden möchten, hat Wirtschaftswissenschaftler dazu gebracht, sich zu fragen, wie sie eine Währung erschaffen könnten, die sicher, leicht übertragbar, inflationsfrei und möglicherweise nicht nachverfolgbar wäre.

Dann kam die Blockchain-Technologie, die ihren Wunsch in greifbare Nähe rückte. Dies ist ein dezentralisiertes Sachkonto, das Transaktionen zwischen vielen Computern aufzeichnet und überprüft. Die Aufzeichnungen können nicht rückwirkend geändert werden, ohne das gesamte Netzwerk durcheinander zu bringen. Diese Folgen von unglaublich komplizierten, aber überprüfbaren Transaktionen haben zu den ersten Kryptowährungen geführt. Einige der großen Namen auf der Liste sind Bitcoin, Litecoin und Ethereum.

Herkömmliche Währungen haben ihren Wert, da Regierungen ihnen diesen zusprechen, damit Steuern gezahlt werden können. Auch Zentralbanken und Unternehmen müssen diesem Wert zustimmen. Im Gegensatz dazu haben Kryptowährungen einen Wert, weil Einzelpersonen und Agenturen im Kryptowährungsumtausch bestimmen, dass dies so ist.

Folge (nicht) dem Geld

Eine Währungseinheit zu besitzen, die einfach austauschbar und nicht verfolgbar ist und die sich der Besteuerung und Kontrolle durch Regierungen entzieht, ist eine gute Sache ‒ besonders, wenn man in dubiose Aktivitäten verwickelt ist. Egal ob beabsichtigt oder nicht, Kriminelle sind und waren überzeugte Befürworter der Kryptowährungen.

Mit nicht nachverfolgbaren und einfach übertragbaren Währungen haben Kriminelle ein ideales Werkzeug, um illegale Substanzen zu verkaufen und Malware zu Geld zu machen. Die Silk Road (Seidenstraße) war einer der ersten Märkte zum Verkauf von Drogen gegen Kryptowährungen als Tauschmittel. Sie wurde aber mittlerweile zerschlagen. Auch Ransomware – Malware, die infizierte Computer sperrt und verschlüsselt, bis ein Lösegeld gezahlt wird, ist ein großer Abnehmer von Kryptowährungen.

Kryptowährungen sind aber nicht nur schlecht. Seriöse E-Commerce-Unternehmen haben Bedarf an einer Währung, die sicher und sofort übertragbar ist und überall auf der Welt akzeptiert wird. Die Enterprise Ethereum Alliance, ein Konsortium hinter der Ethereum-Währung, umfasst einige sehr bekannte Unternehmen wie Microsoft, JPMorgan und Mastercard. Bitcoins werden als Zahlungsmittel in Geschäften wie Newegg, Steam, Zynga, Microsoft, Subway etc. akzeptiert.

Aus Liebe zum Geld

Der aktuelle Boom um die Kryptowährungen hat das Interesse vieler Menschen geweckt: Chiphersteller, Währungs-Miner, Investoren, Spekulanten, Regierungen und ja, auch einige Kriminelle, die sich ein Stück von diesem immer größer werdenden Kuchen abschneiden wollen. Aber was bedeutet das für uns Otto Normalverbraucher, außer dass Grafikkarten für Gamer täglich teurer werden? Werden die Kryptowährungen bald verschwinden? Und was ist überhaupt „Bitcoin Mining‟? In unserem nächsten Artikel über Kryptowährungen werdet ihr es erfahren.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: EnglischFranzösischItalienisch

As a PR Consultant and journalist, Frink has covered IT security issues for a number of security software firms, as well as provided reviews and insight on the beer and automotive industries (but usually not at the same time). Otherwise, he’s known for making a great bowl of popcorn and extraordinary messes in a kitchen.