Vorsicht: Windows 10 verrät Ihre Internet-Kennwörter

Überlegen Sie sich genau, wem Sie Ihr Windows-Passwort verraten. Denn damit ausgestattet, kann Jeder nahezu die komplette Palette Ihrer Internet-Kennwörter auskundschaften. Dazu reicht ein einfacher Trick.

Ein Grund mehr, Ihren Computer mit einem sicheren Kennwort gut zu schützen und dieses Passwort niemanden zu verraten: Denn Windows 10 bietet eine geheime Funktion, mit der jeder, der Ihr Windows-Kennwort kennt, viele Anmeldedaten Ihrer persönlichen Internet-Dienste auslesen kann. Was es mit der dubiosen Funktion auf sich hat, erfahren Sie hier.

Geheime Funktion birgt Zündstoff

Tippen Sie ins Suchfenster von Windows 10 den Begriff „Webanmeldeinformationen“ und drücken Sie die Eingabetaste. Hier sehen Sie nun eine Reihe von Internetdiensten, dessen Anmeldinformationen auf dem Computer gespeichert sind, darunter zum Beispiel Facebook, Skype, aber womöglich auch E-Mail- (etwa Google) und Shops wie Amazon. Klicken Sie rechts auf den Pfeil neben einem Eintrag, erscheinen Informationen wie Internetadresse und Anmeldename. Klicken Sie an dieser Stelle zudem auf „Einblenden“, erscheint nach der Eingabe der Windows-Anmeldinformationen sogar das dazu gehörige Passwort (siehe Bild). Mit diesen Informationen lässt sich jede Menge Unsinn und noch viel mehr anstellen! Daher der dringende Appell: Halten Sie Ihr Windows-Passwort streng geheim und überlegen Sie genau, wem Sie es anvertrauen.

Praktisch und gefährlich zugleich: Windows speichert Ihre Internetpasswörter. Jeder, der Ihr Windows-Passwort kennt, kann darauf zugreifen.
Praktisch und gefährlich zugleich: Windows speichert Ihre Internetpasswörter. Jeder, der Ihr Windows-Passwort kennt, kann darauf zugreifen.