United Airlines und New York Stock Exchage leiden unter technischen Problemen

Auf dem Höhepunkt der Sommersaison durchkreuzte die Schließung die Reisepläne von Tausenden von Touristen. United Airlines fliegt 235 Flughäfen innerhalb der USA an und fliegt einen von 6 kommerziellen Flügen innerhalb des Landes.

Etwas ähnliches ist United Airlines schon früher in diesem Jahr passiert. Damals tweetete ein Passagier, der Gründer und CTO der Tech-Firma Cloudstitch, dass sein Pilot Passagieren erzählte, dass die Landung aufgrund eines möglichen Hacks von United Airlines Computernetzwerk und des Flugnachrichten-Übertragungsprotokolls, das von jeder Fluggesellschaft genutzt wird, durchgeführt wurde.

Was gestern passierte, erinnert zudem stark an das Problem der polnischen LOT Fluglinie vom 31. Mai in Warschau – und dem zuvor genannten Hack des United Airlines System in den USA. Beim Angriff in Polen haben Hacker dem Ground-Computer-System der Fluglinie falsche Flugpläne eingespeist.

Nur wenige Stunden später geriet die New Yorker Börse in ähnliche Probleme. „Ich habe selbst mit dem CEO von United, Jeff Smisek, gesprochen. Von dem was wir jetzt wissen, scheint es nicht so, als ob die Störungen bei United und an der Börse das Resultat irgendeines ruchlosen Akteurs wären“, sagt U.S. Homeland Sicherheitssekretär Jeh Johnson.

Doch selbst wenn keine Hacker involviert waren, so ist es definitiv ein Weckruf: wenn so etwas ohne die Teilnahme von Cyberkriminellen geschieht, wie schlimm würde es erst aussehen, wenn einer von ihnen es tatsächlich schaffen würde, mit all der Technik Schindluder zu treiben.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

PR & Social Media Manager @ Avira |Gamer. Geek. Tech addict.