Soziale Netzwerke mit Privatsphäre auf dem Vormarsch

Da Avira sich stark auf Themen rund um Privatsphäre und Sicherheit konzentriert und soziale Netzwerk heute eine große Rolle im Leben der Menschen spielen, hat die CNET Journalistin Laura Hautala gestern mit ihrem Artikel „Nicht gruselige soziale Netzwerke schaffen es auf Ihr Smartphone“ (CNET, 15 June 2015) meine Aufmerksamkeit erregt.

Teilweise als Reaktion auf Empörung (im Zuge der Snowden Enthüllungen) über den Missbrauch staatlicher Überwachungen und dem Verkauf personenbezogener Daten an die Meistbietenden seitens Unternehmen, versuchen nun einige Unternehmen, die dominierenden Paradigmen aufzulösen – indem sie private, verschlüsselte Alternativen zu Facebook und anderen Netzwerken bieten, die in der Öffentlichkeit so wahrgenommen werden: es geht ihnen mehr um Profit als um die Privatsphäre ihrer Kunden.

Lernen Sie die Köpfe dahinter kennen

Das Unternehmen Minds aus Manhattan, das schon zwei Jahre lang eine alternative Social Media Seite unterhält, hat kürzlich eine einfache App für soziale Netzwerke für das Smartphone (Android und iOS) veröffentlicht,  die sämtliche Kommunikation verschlüsselt – um sie sicher und anonym zu machen (nur vom vorgesehenen Empfänger lesbar). Laut dem Unternehmen selbst ist Minds das erste soziale Netzwerk mit einer verschlüsselten App und basiert vollständig auf Open-Source Code, um sicherzustellen, dass jeder Versuch, etwas zu lesen, was nicht gelesen werden sollte, für die Entwickler sichtbar zu machen.

Laut Co-Founder und CEO Bill Ottmann, wurde die App diese Woche mit einer Zwei-Jahres-Basis von 30.000 Menschen, die bereits die soziale Webseite nutzen, veröffentlicht. Hautala weist darauf hin, dass diese Zahl Facebook (mit beinahe 1,4 Milliarden Nutzern) keinerlei Schmerzen zufügen wird, aber die IT-Welt kann sich schnell ändern und sie tut es auch oft.

Zusätzlich zu der Verschlüsselung der Daten sammelt Minds auch keinerlei Daten seiner Kunden. Selbst wenn also Geheimdienste Daten der Nutzer anfragen, kann das Unternehmen ihnen keine geben.

Um dennoch Einnahmen zu generieren, plant Minds, den traditionellen Anzeigenverkauf aufzugeben (die sie auf der Webseiten-Version noch genutzt hatten) und stattdessen „VIP-Services“ für Punkte anzubieten, die entweder direkt gekauft oder kostenlos durch Interaktion verdient werden können. Solche Dienstleistungen beinhalten die Möglichkeit, die Reichweite von Inhalten über persönliche Verbindungen hinaus zu erweitern.

Andere auf dem Weg

Mit ganz ähnlichen Prinzipien – einem Fokus auf Datenschutz, Anonymität und den Kunden nicht nur als Zahl zu sehen – plant das soziale Netzwerk Ello aus Vermont, eine mobile App für iOS, Android und Windows zu veröffentlichen. Mehr soll folgen.

Während ich selbst persönlich Freunden und Kollegen empfohlen habe, Privatsphäre als ein kurzlebiges Konzept in der Menschheitsgeschichte zu betrachten (und sie ist tatsächlich schon in der Art, wie unsere Großeltern sie kannten, aus unserem Leben verschwunden), scheint es, dass freiheitsliebende Menschen sich weiterhin gegen mangelnde Privatsphäre aussprechen.

Während ich diesen Artikel geschrieben habe, habe ich mir selbst die iOS Version der Minds App heruntergelanden. Ich werde mir später ein Konto anlegen und falls ich dort ein vielversprechendes soziales Erlebnis finde, sehen wir uns vielleicht dort.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

Marketing/Branding guy, copywriter (Industrial Poet), M.Ed., editor, singer-songwriter/guitarist, reader, writer, and daddy to two amazing girls.Prior to joining Avira in summer of 2014, Mashak helped another European IT security company grow from obscurity into a globally recognized industry leader (and household name).From 2008 to 2010, he worked with an IT market research firm as report editor for the CEMA region.Before that, he was a freelance marketing consultant, a high school English teacher, the owner of a property management company, served five years on sales and client-retention teams for the world's largest perimeter security firm, and dabbled with various small business ventures of his own.