So surfen Sie mit Ihrem Medion-Notebook unerkannt durchs Internet

Ein neuer (Medion-)-Computer steht auf Ihrem Schreibtisch? Gratulation. Im Prinzip ist das Gerät schon betriebsbereit. Bevor Sie aber durchstarten, nehmen Sie am besten noch einige Einstellungen vor, um vor unliebsamen Überraschungen aller Art gefeit zu sein. In den ersten Teilen haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie Ihren neuen Medion-PC sicherer machen (Teil 1, Teil 2), mal so ordentlich aufräumen und sich um den Schutz Ihrer persönlichen Daten kümmern. Im fünften Teil erfahren Sie, wie Sie im Internet unerkannt bleiben.

Wenn Sie im Internet surfen, suchen Sie in der Regel interessante Infos. Gleichzeitig geben Sie aber auch jede Menge persönlicher Infos preis. So wissen die Seitenbetreiber erschreckend viel über Ihre Gewohnheiten. Aber auch Vater Staat und Geheimdienste aus aller Welt wollen wissen, was Sie im Web anstellen. Aus diesem Grund zwingen sie zum Beispiel Internetanbieter, alle Ihre Surfausflüge zu protokollieren.

Der gläserne Surfer

Mithilfe der IP-Adresse lassen sich über den Provider sogar einzelne Klicks einem bestimmten Computer zuordnen. Wenn Sie dann noch persönliche Daten wie Name, Adresse und Interessen in Umfragen, Registrierungen und durch Google- oder Facebook-Konten preisgeben, füllt sich Ihr Profil mit immer detaillierteren Informationen. Selbst, wenn Sie auf die Eingabe persönlicher Daten verzichten, bleiben Sie nicht unerkannt. Denn Cookies und Tracker schnüffeln Sie ebenfalls aus. Mit diesen Werkzeugen erhalten fleißige Datensammler in kurzer Zeit ein perfektes Bild von Ihnen. Sie wissen, welche gesundheitlichen Probleme Sie plagen, wo Sie bei Wahlen Ihr Kreuz machen und wie viel Geld Sie für Waren ausgeben. Und das geht außer Ihnen wirklich keinen etwas an.

Mit VPN anonym im Web

Die gute Nachricht: Die Schnüffelei lässt sich einfach stoppen. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist der Einsatz eines sogenannten Virtual Private Networks, kurz VPN. Die Technik verschleiert Ihre Surfausflüge mit einer Tarnkappe. Das Anonymisierungsverfahren garantiert, dass niemand feststellen kann, welche Seiten Sie aufrufen oder was Sie aus dem Internet herunterladen. Für Datensammler sieht es zudem so aus, als hätte sich Ihr Medion-PC zum Beispiel mit einem Internet-Zugang einer US-Stadt im Web verbunden. Darüber hinaus hat das anonymisierte Surfen weitere Vorteile. Sie können etwa Internet-Dienste nutzen, die Sie aufgrund von Ländersperren eigentlich nicht nutzen könnten. Hier einige typische VPN-Möglichkeiten für Ihren Aldi-PC:

  • Filme aus aller Welt schauen
    Schauen Sie zum Beispiel die neusten Serien aus den USA, in dem Sie die hiesigen Streaming-Dienste nutzen. Zudem können Sie auf heimische Videodienste zugreifen, wenn Sie im Ausland sind.
  • Sicher in öffentlichen Hotspots
    Schützen Sie unterwegs Ihr Medion-Notebook in öffentlichen Netzwerk vor gefährlichen Angriffen.
  • Unbegrenzt spielen
    Umgehen Sie lokale Beschränkungen von Gameservern und spielen Sie mit Freunden aus der ganzen Welt.

Sicheres VPN mit 2 Klicks einrichten

„VPN“: Klingt komplex – ist aber ganz einfach. Zum Beispiel mit dem kostenlosen Avira Phantom VPN. Die folgende Anleitung zeigt, wie das Programm funktioniert.

  1. Laden Sie Avira Phantom VPN kostenlos von der Internetseite https://www.avira.com/de/avira-phantom-vpn. Installieren Sie es anschließend wie gewohnt.
  2. Nachdem Sie es gestartet haben erscheint die Meldung „Ihre Verbindung ist unsicher“. Das liegt daran, dass Sie noch keine VPN-Verbindung hergestellt haben.
  3. Das ändern Sie per Klick auf „Meine Verbindung sichern“. Einige Sekunden später meldet das Programm „Ihre Verbindung ist sicher“. Sie sind nun anonym und sicher im Internet unterwegs.
  4. Möchten Sie vorgeben, sich in einem bestimmten Land aufzuhalten, klicken Sie auf „Nächstgelegener Ort“ und wählen in der Liste den gewünschten virtuellen Standort. Anschließend baut das Programm eine neue Verbindung auf.
  5. Nach Ihrer Surfsession klicken Sie auf „Trennen“, um die VPN-Verbindung aufzulösen.

Was Sie wissen müssen: Avira Phantom VPN stellt Ihnen 500 Megabyte pro Monat verschlüsselten Datenverkehr bereit. Für kritische Anwendungen wie Online-Banking ist das mehr als ausreichend. Benötigen Sie mehr, klicken Sie im Programm oben auf „Pro kaufen“ und folgen den Anweisungen. Die „Pro Version“ bietet Ihnen unbegrenzten, verschlüsselten Datenverkehr ab 5 Euro pro Monat.

 

Hier gelangen Sie zu den anderen Artikeln der Serie: