Raus aus sozialen Netzwerken: So klappt’s bei Facebook, Twitter, Google+

Tote Hose, mangelhafte AGBs, Datenkrake, Zeitverschwendung: Es gibt einige gute Gründe, sozialen Netzwerken „Auf Wiedersehen“ zu sagen.  Nur ist das meist  gar nicht so einfach, die entsprechenden Einstellungen sind nicht selten gut versteckt. Wo Sie die bei Facebook, Twitter und Google Plus finden, zeigt der Bericht.

Ein Profil in einem sozialen Netzwerk ist im Nu angelegt. Doch es wieder zu entfernen, ist meist nicht so trivial. Denn nur wenige Dienste packen die Löschmöglichkeit dorthin, wo man es als erstes vermuten würde, in die Kontoeinstellungen oder Profilinformationen. Stattdessen sind unzählige Klicks in versteckten Untermenüs nötig. Dazu kommt: Das Konto wird in der Regel erst einmal nur  „deaktiviert“. Es wird also nicht sofort gelöscht, sondern in eine Art Ruhezustand versetzt, Meldet sich der Nutzer innerhalb einer bestimmten Frist wieder anmeldet, kann er wieder mitmachen. „Die Möglichkeiten, ein Profil zu löschen, ist bei den verschiedenen Anbietern recht unterschiedlich geregelt“, erklärt Florian Glatzner, Referent beim Projekt „Surfer haben Rechte“ vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Manchmal reiche ein Klick, in anderen Fällen müsse man sich zunächst legitimieren, etwa mit einer Ausweis-Kopie.“ Wie es aktuell genau bei Facebook, Twitter und Google Plus funktioniert, erfahren Sie im Folgenden.

So löschen Sie Ihr Facebook-Konto

Anleitung: In Ihrem Facebook-Profil klicken Sie oben rechts auf den kleinen Pfeil und klicken im Kontextmenü auf „Hilfe“. Ins Suchfeld tippen Sie den Begriff „lösch“ ein und drücken die Enter-Taste. In der Trefferliste klicken Sie dann auf „Wie lösche ich mein Konto dauerhaft“. Ignorieren Sie die Versuche im Hilfetext, Sie von der Kontolöschung abzuhalten. Klicken Sie stattdessen auf „teile es uns mit“. Im nächsten Schritt klicken Sie auf die Schaltfläche „Konto löschen“.

Tipp: Alternativ kommen Sie über diesen Link zur Konto-Löschfunktion: https://www.facebook.com/help/delete_account

Tippen Sie nun Ihr Facebook-Passwort und die Zeichenfolge aus dem Captcha-Bild ein. Klicken Sie auf „OK“. Mit einem weiteren Klick auf „OK“ bestätigen Sie, dass Sie Ihr Facebook-Konto endgültig löschen wollen. Nach 14 Tagen ist es Geschichte.

Hinweis: Falls Sie die Deaktivierung des Kontos wieder rückgängig machen wollen, melden Sie sich innerhalb von 14 Tagen an Ihrem Facebook-Konto an, und klicken Sie auf „Löschen abbrechen“.

So löschen Sie Ihr Twitter-Konto

Anleitung: Melden Sie sich bei Twitter an. Klicken Sie dann oben rechts auf Ihr Profilbild und dann auf  „Einstellungen und Datenschutz“. Unten auf der Seite folgt dann ein Klick auf „Deinen Account deaktivieren“. Ignorieren Sie die Hinweise, die Sie davon abbringen sollen, Ihr Konto zu löschen. Klicken Sie stattdessen auf „Deaktivieren“. Nun müssen Sie Ihr Passwort eintippen und auf „Account deaktivieren“ klicken. Ihr Twitter-Konto ist nun Geschichte.

Hinweis: Sie haben 30 Tage Zeit, Ihre Entscheidung rückgängig zu machen – erneute Anmeldung bei Twitter genügt.

So löschen Sie Ihr Google Plus-Konto

Anleitung: Melden Sie sich bei Google an. Klicken Sie dann oben rechts auf Ihr Profilbild und anschließend auf „Google-Konto“. Als nächstes klicken Sie weiter unten auf „Konto oder Dienste löschen“ und dann auf „Produkte löschen“. Melden Sie sich gegebenenfalls noch einmal an und klicken auf „Weiter“. Rechts von Google+ klicken Sie dann auf das Papierkorb-Symbol und anschließend auf „Google+ löschen“. Im Gegensatz zu anderen sozialen Netzwerken lässt sich der Löschvorgang nicht rückgängig machen. Sind Sie sich der Auswirkungen bewusst? Dann markieren Sie „Ja, mir ist bekannt, dass das Löschen des Google-Profils …“ und klicken erneut auf „Google+ löschen“. Hinweis: Von Ihnen angelegte Google Plus-Seiten sowie Bilder in Ihren Picasa-Webalben (sofern noch vorhanden) bleiben erhalten. Die müssen Sie per Hand löschen.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch