alexander vukcevic

Was hat es mit Ransomware auf sich? Interview mit Alexander Vukcevic (Direktor des Avira Virus Lab)

Alexander Vukcevic kam im Jahr 2000 als Virenanalytiker zu Avira. Er leitet aktuell das Avira Virus Lab – ein Team von über 50 Personen, die für die hervorragenden Erkennungsraten bei unseren Produkten verantwortlich sind.

Was ist „Ransomware“ und wie laufen die Angriffe üblicherweise ab?

Wir verstehen unter Ransomware alle Malware-Bedrohungen, die Ihr System (Mobilgerät oder Rechner) infizieren und den Zugang dazu einschränken wollen. Die Opfer müssen hohe Geldsummen zahlen, wenn sie möchten, dass die Angreifer diese Einschränkung wieder entfernen. Manchmal schränken die Angreifer nicht nur den Zugriff auf das Gerät ein, sondern schaffen es auch, einige wichtige Dokumente oder Bilder des Nutzers zu verschlüsseln.

Meistens nutzen die Angreifer diese beiden Methoden: Versand einer E-Mail mit infiziertem Inhalt (Link oder PDF mit einem speziellen Exploit) oder Einfügen von Werbeanzeigen auf bestimmten Webseiten. Bei letzterer Methode sollte der Nutzer wissen, dass er diese Anzeige nicht unbedingt anklicken muss, sondern allein durch das Ansehen Ransomware zum Opfer fallen kann.

Was raten Sie, um Ransomware-Angriffen zu entgehen?

Sie sollten zunächst einmal Ihre Anwendungen immer mit der neuesten Version aktualisieren, eine aktuelle Antivirensoftware auf Ihrem Gerät verwenden und mehrfache Sicherungen auf externen Laufwerken vornehmen. Passen Sie genau auf, welche Programme, Anhänge und URLs Sie öffnen. Die gute Nachricht: Wenn Sie all das befolgen und trotzdem infiziert werden, können Sie mit Ihrem Backup Ihr System neustarten und die Kontrolle zurückgewinnen. Wir raten Ihnen, den Vorfall immer an die Polizei oder die zuständigen Behörden zu melden, da es sich um eine schwere Straftat handelt.

Wie hilft Avira im Kampf gegen Ransomware auf Rechnern und Mobilgeräten?

Avira Antivirus Pro blockiert Webseiten mit dieser Art von Exploits und schädlichen Dateien und verhindert damit, dass Sie Ransomware-Angreifern zum Opfer fallen. Sogar dann, wenn ein Nutzer eine Datei mit schädlicher Malware öffnen möchte, wird diese zunächst durch die Avira Cloud-Sicherheit auf Zero-Day-Bedrohungen überprüft.

Außerdem ermöglicht Avira Antivirus Pro für Android  dem Nutzer, sicher zu surfen, und führt stündliche Updates durch, um den vollständigen Schutz des Anwenders zu gewährleisten.

Wir stellen sicher, dass alle Avira Nutzer vom erweiterten Schutz auf allen Geräten profitieren können.

Was denken Sie über die zukünftige Entwicklung von Ransomware?

Leider gibt es eine ganze Branche der Cyber-Kriminalität, die auf Ransomware-Angriffen aufbaut, da die Angreifer von ihren Opfern Summen in Millionenhöhe erheben können. Wir glauben, dass sie in Zukunft noch aggressiver werden und sogar den genauen Standort der Geräte herausfinden werden. Ganz gleich, was sie vorhaben: Avira Nutzer sollen sich keine Sorgen machen – ein gesamtes Expertenteam beschäftigt sich damit, ihnen den besten Schutz gegen diese Art von Malware anzubieten.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: EnglischFranzösischItalienisch

PR & Social Media Manager @Avira.