PayPal sagt: Dieser Microchip wird Ihr Passwort.

Da haben wir einmal Yahoo mit der Idee, Handys mit den Ohren und Knöcheln zu entsperren. Dann gibt es noch diese Forschungsarbeit, die sich mit „Geheimnissen“ beschäftigt, die Sie und Ihr Smartphone teilen. Und nun hat PayPal auch eine Idee, wie die Zukunft der einfachen und sicheren Passwörter aussehen könnte.

Und tatsächlich: Einfach würde es auf jeden Fall. Anstatt sich ein Passwort merken und sicherstellen zu müssen, dass es auch wirklich sicher ist, möchte PayPal, dass Sie eine Pille schlucken. Es ist natürlich keine normale Pille, sondern eine, die sich in der säurehaltigen Umgebung Ihres Magens wohl fühlt. In sie ist ein kleiner Microchip eingebettet, der mit allen relevanten Informationen gefüttert wurde – und der es Ihnen erlaubt, sich in Ihren Account einzuloggen, ohne dass Sie sich jemals wieder ein Passwort anlegen und/oder merken müssen.

Jonathan Leblanc, der Global Head of Developer Evangelism bei PayPal, glaubt, dass die neue Generation der Passwörter essbar, einnehmbar oder injizierbar sein wird und die – wie er sie nennt – antiquierten Identifikationsmöglichkeiten ablösen wird. Um einem Hack vorzubeugen, würden natürlich alle Daten verschlüsselt werden.

Wenn Sie mehr über diese und andere Ideen von PayPal erfahren wollen, lesen Sie doch einfach den Rest des Artikels im Wall Street Journal.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

PR & Social Media Manager @ Avira |Gamer. Geek. Tech addict.