Party like a star: the three golden rules of privacy - Privatsphäre

Für Promis und Filmfans: Die drei goldenen Regeln der Privatsphäre

Die digitale Welt hat großen Einfluss auf unsere Entscheidungen, unsere Beziehungen und letztendlich auf uns selbst. Wir lieben diese glitzernde und schnelle Welt und verbringen deshalb viel Zeit darin. Wir hören zu, wir lernen dazu, wir teilen Inhalte und lassen uns unterhalten. Laut einer Studie von Statista nutzten 3,58 Milliarden Menschen im Jahr 2017 das Internet. Im Jahr davor waren es erst 3,39 Milliarden.

Da wir fast ununterbrochen online sind, sollten wir unsere Rechte im Netz kennen und wissen, was wir bei Verstößen tun können. Die Onlineprivatsphäre ist eines der wichtigsten Rechte, über das am häufigsten diskutiert wird. Es geht niemanden etwas an, was ihr im Internet tut, obwohl Dritte durchaus an euren Onlineaktivitäten interessiert sind und sie möglicherweise einschränken möchten. Für ein privates und astreines Onlineerlebnis sorgt ein virtuelles privates Netzwerk. Mit einem VPN bekommt ihr einen Promi-Status! Was sind die Vorteile? Mit einem VPN macht ihr euch online praktisch unsichtbar: Ihr könnt nicht gehackt werden, niemand kann euren Onlinespuren folgen und ihr könnt euch Inhalte unzensiert ansehen.

Auch die Privatsphäre von Promis ist nicht sicher, wenn sie ihr Gerät nicht richtig gesichert haben. Jennifer Lawrence, Anne Hathaway oder Kristen Stewart sind nur einige Stars, deren Privatfotos durch einen Phishing-Angriff unfreiwillig der Weltöffentlichkeit präsentiert wurden.

Die beste Lösung, um eure Onlineprivatsphäre zu schützen und solche peinlichen Situationen zu vermeiden, ist ein VPN.

Nun steht wieder die Oscar-Verleihung vor der Tür. Egal, ob ihr für einen Oscar nominiert seid, einfach nur Filme liebt oder zu Hause eine Oscar-Party schmeißt: Mit diesen drei goldenen Regeln vermeidet ihr peinliche Situationen.

  1. Nominierte Filme von überall aus ansehen
    Promi: Lernt die anderen Nominierten kennen und die Filme, in denen sie schon mitgespielt haben. Das funktioniert auch auf einer Filmpremiere im Ausland.
    Filmfan: Selbst wenn ihr in letzter Zeit viel unterwegs seid, könnt ihr euch mit Freunden über den Gewinner des Oscar-Abends austauschen. Da ihr informiert seid, könnt ihr mitreden.
  2. Partymodus an!
    Promi: In welchem Land auch immer ihr euch gerade aufhaltet, übt mit euren Lieblingssongs die besten Dance-Moves für die Aftershow-Party nach der Oscar-Verleihung.
    Filmfan: Ihr könnt mit euren Freunden die coole YouTube-Playlist anhören, die ihr letzte Woche unterwegs erstellt habt.
  3. Fotos und Anekdoten von der Aftershow-Party teilen
    Promi: Ohne eure Fans hättet ihr keinen Preis abgeräumt. Dankt ihnen für ihre Unterstützung, indem ihr mit ihnen die besten Aftershow-Momente auf eurem Instagram-Account teilt.
    Filmfan: Macht eure Freunde, die nicht zu eurer Party kommen konnten, mit spannenden Postings auf Instagram und Snapchat neidisch.

Somit hält euch also nichts von der Oscar-Nacht eures Lebens ab. Wenn ihr ein VPN installiert, könnt ihr:

  • eure Lieblingsfilme sehen und Musik hören – ohne geografische Einschränkungen.
  • euch mit einem öffentlichen WLAN sicher verbinden.
  • eure private Kommunikation vor Lauschangriffen und Werbeanzeigen schützen.

Zurzeit gibt es übrigens ein Sonderangebot für Avira Phantom VPN: Die Party kann also steigen! Spart 30% auf die Jahreslizenz oder probiert Avira Phantom VPN Pro für einen Monat aus – ganz ohne weitere Verpflichtungen und jederzeit kündbar. Greift jetzt zu – das Angebot ist zeitlich limitiert!

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch