Online-Sicherheit im Corona-Lockdown: Das gilt es zu beachten

Der nächste COVID-19 bedingte Lockdown ist da – und ein Großteil der Menschen dürfte deswegen wieder im Home Office arbeiten, ganz egal ob das gewünscht ist oder nicht und natürlich auch mit allen Vor- und Nachteilen.

Damit Sie für den nächsten Monat gerüstet sind, haben wir hier einige wichtige Artikel bezüglich Ihrer Online-Sicherheit für Sie zusammengesucht, die Ihnen dabei helfen sollen, sicher durch den Lockdown zu kommen:

Vorsicht vor Corona-Malware

Cyberkriminelle die die Pandemie dazu nutzen, um Menschen zu verleiten, auf Links zu klicken, Anhänge zu öffnen und generell bewährte Sicherheitsverfahren zu vergessen, sind aktuell leider keine Seltenheit – und dürften während des nächsten Monats eher mehr als weniger werden.

Damit Sie wissen, worauf Sie achten müssen um sicher zu bleiben, hat unser Avira Protection Lab einige Beispiele für Corona-Phishing-Angriffe zusammengestellt. Außerdem wurden E-Mails mit schädlichen Anhängen abgefangen und anschließend analysiert. Weitere Informationen diesbezüglich finden Sie in diesem Artikel.

Die aktuelle Berichterstattung in den Medien wird oft und gern genutzt, um sich die Ängste der Öffentlichkeit zunutze zu machen. Die fünf gängigsten Cyber-Bedrohungen, auf die Sie aktuell besonders achten sollten, können Sie hier finden.

Neben allgemeinen Gefahren gibt es natürlich auch Malware, die direkt auf Covid-19 abgestimmt ist. Dazu zählt unter anderem der Trojaner Cerberus, der als App auf das Smartphone gelangt und dann Informationen wie zum Beispiel Kreditkartendaten stiehlt.

Sicher von zu Hause arbeiten

Viele Arbeiten werden heutzutage am Computer verrichtet – sei es im Home-Office oder zu privaten Zwecken. Dass da nicht alles glatt und einfach abläuft, dürften einige bereits am eigenen Leib erfahren haben: von vergessenen oder gestohlenen Passwörtern über Ransomware bis hin zu langsamen PCs gibt es jede Menge, was dem Anwender zum Ärgernis und Verhängnis werden kann.

Gerade außerhalb des geschützten Unternehmensnetzwerk birgt das Internet Risiken und Sicherheitsprobleme: Der Computer befindet sich dann nämlich nicht mehr in der geschützten Unternehmensumgebung, sondern im heimischen Netzwerk. Auf was Sie abseits von den Regeln, die Ihnen Ihr Arbeitgeber mitgibt achten sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Doch was sind eigentlich die vier gefährlichsten und nervigsten Dinge, die einem online und am Computer immer wieder begegnen? Und noch viel wichtiger: Was kann man dagegen tun? Alltägliche Online-Gefahren im und außerhalb des Home Office samt Tipps für den Schutz finden Sie in hier.

Mittlerweile dürfte fast jeder Büroangestellte – egal welchen Alters – seine ersten Erfahrungen mit Videokonferenz-Apps gemacht haben. Doch wie ist es um die Sicherheit dieser Anwendungen bestellt? Was ist sicher, was ist unsicher, und vor allem: Mit welcher der Anwendung sind die firmeninternen Gespräche wirklich geschützt? Dieser Artikel stellt Ihnen die besten Videokonferenz-Apps vor.

Fazit

Egal wie die nächsten Wochen bei Ihnen aussehen, eins dürfte klar sein: Cyberkriminelle schrecken vor dem Aussnutzen einer Pandemie nicht zurück. Es ist nun deswegen wichtiger denn je, Ihre digitalen Geräte vor Online-Gefahren zu schützen.

PR & Social Media Manager @ Avira |Gamer. Geek. Tech addict.