Onboarding @Avira - Welcome! On-boarding, Intégration

Onboarding – Neue Mitarbeiter bei Avira

Für neue Mitarbeiter ist die Informationsflut der ersten Tage enorm. Das ist bei Avira nicht anders, gibt es doch eine Menge zu lernen. Jedoch hilft hier ein 2 Tage andauerndes Onboarding dabei, Mitarbeiter tiefgreifender über Ziele, Produkte, Prozesse, Entscheidungsträger und Ansprechpartner zu informieren.

In vielen Unternehmen heißt es: „Mit einem Sprung ins kalte Wasser lernst du am schnellsten.“ oder „Die KollegIn hat auch niemand eingelernt und die Arbeit wird geschafft.“ Das ist bei Avira glücklicherweise nicht der Fall, wofür ich sehr dankbar bin. Meine ersten Tage bei Avira liegen bereits ca. zwei Monate zurück, dennoch wurde ich damals bereits durch das Team herzlich aufgenommen und an die Prozesse und Produkte herangeführt.

Als neues Mitglied des Social Media-Teams bei Avira kümmere ich mich u.a. um die Inhalte des Blogs und unsere Social Media-Kanäle wie zum Beispiel Facebook, Twitter, Instagram uvm. Als Social Media Manager bin ich immer auf der Suche nach spannenden Inhalten aus dem Unternehmen, sodass unsere Leser und Follower mehr über die Menschen, die Produkte und auch über Avira als Unternehmen erfahren.

Das Onboarding

Doch zurück zum Thema: Das offizielle Onboarding bei Avira, quasi eine Einführungsveranstaltung für neue Mitarbeiter, findet ungefähr alle 3 Monate statt. Bei diesem Onboarding reisten wir (die Neulinge) aus den verschiedensten Zweigstellen an. Dieses Mal kamen die neuen Mitarbeiter aus Bukarest, München und Großbritannien. Einige andere hatten es nicht ganz so weit, da sie ihre Stelle direkt in unserem Hauptsitz in Tettnang begonnen haben.

Onboarding @Avira - Hashtags

Onboarding – Tag 1

Wir wurden morgens von Anja Michael, Vice President Global der Human Resources bei Avira begrüsst. Nach einer kurzen Willkommensrede stellte sich noch unser Managementteam vor und bei einem kurzen Frühstück konnte man hier bereits die ersten Gespräche führen.

Im Laufe des weiteren Vormittags erhielten wir eine Übersicht über die verschiedenen Bereiche von Avira. Dabei stellten sich u.a. unsere Human Resources-, unsere Marketing- und unsere CSI-Abteilung (Cloud Services & Infrastructure) vor. Nach einem leckeren Mittagessen in der Kantine wurden wir von Product Development mit den einzelnen Produkte und deren Features und Besonderheiten vertraut gemacht. Obwohl ich nun bereits seit zwei Monaten bei Avira bin und vor dem Onboarding bereits eine sehr gute Übersicht über die Produkte hatte, waren hier Details und Features dabei, die ich vorher nicht wahrgenommen hatte. Etwas, was eigentlich für alle Präsentationen und Workshops gilt: Daumen hoch für die Intro!

Da Avira – neben der Antivirus-Software für Windows – inzwischen über eine große Produktpalette verfügt, zog sich dieser Teil über nahezu den ganzen Nachmittag. Eine Intro der Auerbach Stiftung bildete den Abschluss der Präsentationen und Workshops dieses Tages. Die Stiftung wurde von Tjark Auerbach, dem Gründer von Avira, ins Leben gerufen. Die Auerbach Stiftung begleitet und unterweist mit ihren Projekten Kinder auf ihrer Entdeckungsreise in die digitale Welt. Dabei liegen die Schwerpunkte auf digitale Lebenshelfer (z.B. die NeoApp der Deutschen Stiftung Kranke Neugeborene) und auf Projekte zur Stärkung des IT-Standorts Baden-Württemberg.

Den ersten Tag des Onboardings haben wir, die Teilnehmer, dann im nahe gelegenen Friedrichshafen (am Bodensee) ausklingen lassen. Bei einem guten Essen haben wir uns  über unsere bisherigen Erfahrungen bei Avira und auch den ersten Onboarding-Tag ausgetauscht.

Onboarding @Avira - group picture of new employees

Onboarding – Tag 2

Der zweite Tag startete mit einem Einblick in die Welt unseres Kundensupports (dachten wir jedenfalls, als wir den Punkt auf der Agenda gelesen hatten). Wir wurden jedoch eines besseren belehrt: Die Abteilung beinhaltet natürlich den Kundensupport per E-Mail oder auch Telefon. Doch das unterteilt sich dann wiederum in eher allgemeine und in die tiefgreifenden technischen Anfragen. Zusätzlich gibt es noch zwei Abteilungen für die „Customer Insights“. Hier kümmern sich Experten u.a. um unser Beta-Center, unsere Feedback-Community. In repräsentativen Umfragen erheben sie auch Daten, Zahlen, Wünsche und Bedürfnisse unserer Nutzer. Ein Bonbon gab es dann noch: Wir durften sogar live bei einem Supportgespräch mithören.

Im Anschluss erfuhren wir durch unser Sales & Business Development von unseren Partnern, unsere Vertriebskanäle und auch von der Avira Partner Academy, bei sich Partner durch die Teilnahme an Webinaren für bessere Vertriebsmargen qualifizieren können. Schließlich: Je besser sich der Partner mit den Produkten auskennt, umso besser kann er einem Kunden helfen und auch das Produkt vermarkten.

Onboarding @Avira - meeting room

Nach dem Mittagessen löcherte uns Andreas Flach, Executive Vice President von Products und Services, mit einigen Fragen und stellte sich dann für eine Fragerunde zur Verfügung. Dabei wurden alle möglichen Fragen rund um Avira, Werte, Produkte und Abteilungen gestellt und beantwortet. Doch das Highlight des Nachmittags bildeten die Experten des Virus Labs. Hier gab es Infos zum Team, den Techniken und natürlich auch ihren (Nach-)Forschungen rund um Schadsoftware.

Eine Feedbackrunde und eine Tour durchs Hauptquartier in Tettnang rundeten das Onboarding ab.

 

Für mich war so ein ausgedehntes Onboarding perfekt. Trotz dem ich bereits zwei Monate bei Avira bin, hat mir das Onboarding ein besseres Verständnis von der Firma, den Produkten und Prozessen geben können. Zusätzlich gab es viele interessante Gespräche mit alten und neuen Kollegen, neue Kontakte wurden geknüpft, viele Fragen wurden beantwortet und man konnte als Neuling selbst Denkanstöße und Ideen vorbringen, die auch begeistert aufgenommen wurden. Alles in allem: Meiner Meinung nach eine gute Methode, um neue Mitarbeiter an Bord zu holen.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: EnglischFranzösischItalienisch

Hallo, mein Name ist István und ich bin der Social Media Manager bei Avira. Ihr findet meine Blogartikel hier und ich hoffe, dass sie euch gefallen und ihr sie mit euren Freunden und Bekannten teilt. Die letzten News von und rund um Avira findet ihr u.a. auf Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. Ihr könnt dem Blog auch über Bloglovin folgen.