Mehr als 36% halten das Internet für nicht sicher

Hacker, Phishing, Identitätsdiebstahl, Sicherheitslecks, Probleme mit der Privatsphäre und mehr – es gibt viele Gründe, warum man sich online nicht mehr unbedingt sicher fühlt. Probleme wie die Facebook- und Google+-Desaster verschlimmern die Lage nur.

Interessanterweise scheint das die Mehrheit der Nutzer nicht abzuschrecken; laut einer Umfrage ganze 64%. Damit bleiben aber dennoch 36%, die anderer Meinung sind. Wenn man bedenkt wie viel Zeit heutzutage online verbracht wird, ist das immer noch ein ziemlich hoher Prozentsatz.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

PR & Social Media Manager @ Avira |Gamer. Geek. Tech addict.