Lizard Squad greift NCA Webseite an

Und wenn man zum berühmt berüchtigten Lizard Squad gehört. Erinnern Sie sich an unseren Artikel von vor einigen Tagen, der über die sechs Teenager berichtete, die dafür verhaftet wurden, dass sie Lizard Stresser benutzten? Jetzt wurde die Webseite der National Crime Agency (NCA) am Dienstag morgen selbst zum Ziel einer Distributed Denial of Service (DDoS)-Attacke – und das Lizard Squad bekennt sich dazu:

Laut Sky News war die Webseite wegen des genannten Angriffes für mehr als zwei Stunden nicht erreichbar, der Zugang wurde erst kurz vor 11 Uhr wiederhergestellt. Ein Sprecher der Nation Crime Agency sagte: „Die NCA Webseite ist ein attraktives Ziel. Angriffe auf sie gehören deswegen dazu. DDoS ist eine stumpfe Form eines Angriffes, die Masse und kein Können erfordert.“

„Es handelt sich nicht um eine Sicherheitslücke und es hat keinen Einfluss auf unsere Einsatzfähigkeit.“

„Im schlimmsten Fall ist es eine vorübergehende Unannehmlichkeit für die Nutzer unserer Webseite. Wir stehen in der Pflicht, die Balance zwischen dem Wert, unsere Webseite zugänglich zu halten und den Kosten, das zu tun zu halten. Vor allem angesichts einer Bedrohung, die bis ins unendliche skalieren kann.“

Während das oben genannte Statement im Grunde wahr sein mag, werden DDoS-Attacken immer populärer. Laut mehreren Studien steigt die Anzahl der Attacken und sollte man zum Ziel werden, ist ein solcher Angriff mehr als nur ein Ärgernis.

 

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

PR & Social Media Manager @ Avira |Gamer. Geek. Tech addict.