ios backup, backup ios, sauvegarde ios

So erstellen Sie ein iOS-Backup Ihrer Geräte

Ein BackUp zu erstellen ist gar nicht so schwierig. Spätestens seit unserem Artikel „Ein Backup wie ein Profi erstellen – so geht’s!“ wissen Sie, wie das für Ihren Computer funktioniert. Doch die iOS-Geräte iPhone, iPad und iPod touch ticken ein wenig anders. Wir erklären Ihnen, wie so ein iOS-Backup funktioniert.

Warum überhaupt ein Backup?

Mögen Sie Ihre Daten? Möchten Sie diese im Schadens- bzw. Verlustfall, nach einem Update oder wenn Sie ein neues iOS-Gerät zulegen, behalten? Dann ist es ganz einfach: Sie möchten ein Backup durchführen.


ÄHNLICHER ARTIKEL

https://blog.avira.com/de/ios-10-kommt/


Welche Möglichkeiten stehen Ihnen für ein iOS-Backup zur Verfügung?

Sie haben die Wahl: Ihre Daten können sowohl in der iCloud als auch auf Ihrem PC über iTunes gespeichert werden. Welche der beiden Möglichkeiten ist die bessere? Entscheiden Sie selbst:

iCloudiTunes
Speicherort: Speichert Ihr Backup in iCloud.Speicherort: Ihre Backups werden auf Ihrem Mac oder Ihrem PC gespeichert.
Speicherplatz: Bis zu 1 TB, wobei die ersten 5GB kostenlos sind.Speicherplatz: Abhängig von der Kapazität Ihres Macs oder PCs.
Verschlüsselung: Daten sind stets verschlüsselt.Verschlüsselung: Ist standardmäßig deaktiviert, kann aber aktiviert werden.
Zugriff: Sie haben von all Ihren Geräten aus Zugriff auf Ihre Daten.Zugriff: Ihre Daten liegen auf Ihrem Mac oder PC, also haben Sie auch nur dort Zugriff auf diese Daten.
Erstellung: Sie können Ihr iOS Backup überall erstellen und müssen sich dafür nur in einem WLan aufhalten.Erstellung: Ihr Mac oder PC muss sich in einem WLan befinden.
Nicht im Backup enthalten:

  • Bereits in iCloud gespeicherte Daten (z.B. Kontakte, Kalender, Notizen, „Mein Fotostream“, iCloud-Fotomediathek)
  • Daten anderer Cloud-Dienste (z.B. Gmail, Exchange Mail)
  • Apple Pay-Daten und -Einstellungen
  • Touch ID-Einstellungen
  • Inhalte aus der iCloud-Musikmediathek und dem App Store
Nicht im Backup enthalten:

  • Inhalte aus iTunes und dem App Store
  • Direkt in iBooks geladene PDFs
  • Aus iTunes synchronisierte Inhalte (z.B. importierte MP3s, CDs, Videos, Bücher, Fotos)
  • Bereits in iCloud gespeicherte Daten (z.B. „Mein Fotostream“, iCloud-Fotomediathek)
  • Apple-Pay-Daten und -Einstellungen
  • Touch ID-Einstellungen
  • Aktivitätsdaten, Gesundheitsdaten, Schlüsselbunddaten

Wie erstellt man nun so ein Backup?

Sie haben sich entschieden? Super! Dann können Sie gleich loslegen. Nachfolgend finden Sie beide Methoden beschrieben.

So erstellen Sie ein Backup in iCloud

  1. Zur Durchführung des Backups müssen Sie online sein. Verbinden Sie also Ihr iOS-Gerät mit einem WLan.
  2. Tippen Sie auf die App „Einstellungen“ und scrollen Sie bis zum Icon von „iCloud“. Tippen Sie es an.
  3. Scrollen Sie bis zu dem Punkt „Backup“. Aktivieren Sie das iCloud-Backup und starten Sie Ihr Backup über „Backup jetzt erstellen“. Während das Backup nun erstellt wird, sollten Sie die Verbindung zum WLan möglichst nicht trennen.
  4. Überprüfen Sie, ob die Prozedur erfolgreich war! Folgen Sie dem Pfad „Einstellungen“ -> „iCloud“ -> „Speicher“ -> „Speicher verwalten“ und wählen Sie das entsprechende Gerät aus. Beim Backup sollten Sie hier den Zeitpunkt der Erstellung sowie die Größe des Backups einsehen können.

Und jetzt bei iTunes

  • Schließen Sie Ihr iPhone, iPad oder iPod touch an einen Mac oder PC an. Öffnen Sie dann iTunes.
  • Bestätigen Sie die Meldung „Diesem Computer vertrauen“ bzw. geben Sie den entsprechenden Code ein.
  • Sobald Ihr Gerät in iTunes angezeigt wird, wählen Sie es aus. Klicken Sie auf „Backup erstellen“.
  • War das Backup erfolgreich? Überprüfen Sie es! Rufen Sie die „iTunes-Einstellungen“ -> „Geräte“ auf. Hier werden Ihnen Name und Zeitpunkt des Backups angezeigt.

Jetzt haben Sie das nötige Werkzeug und Know-How, um Ihre Daten zu sichern. Haben Sie schon so ein Backup durchgeführt und konnten dabei Erfahrungen sammeln? Teilen Sie diese mit uns!

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: EnglischFranzösischItalienisch

Hallo, mein Name ist István und ich bin der Social Media Manager bei Avira. Ihr findet meine Blogartikel hier und ich hoffe, dass sie euch gefallen und ihr sie mit euren Freunden und Bekannten teilt. Die letzten News von und rund um Avira findet ihr u.a. auf Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. Ihr könnt dem Blog auch über Bloglovin folgen.