Gute Vorsätze 2015: Die nerdige Liste

Unsere Gamer haben Großes vor …

  • Steam-Sales aus dem Weg gehen: Nein Steam – dieses Jahr bekommst du mein Geld nicht!
  • Mehr Indie-Spiele spielen.
  • Nicht flamen und trollen. Ok ok. Weniger flamen und trollen. Zumindest ein klein bisschen.
  • Spiele nicht direkt nach der Veröffentlichung kaufen. Vor allem dann nicht, wenn man schon weiß dass sowieso nur ein bezahlter Beta-Test bevorsteht.
  • Ein Oculus Rift besorgen. Geben Sie es zu, Sie wollen es doch auch!

… und wie sieht es bei den anderen aus?

  • Sich Android Auto holen sobald es raus ist: Die Schaltung übers Lenkrad und das angeschlossene Smartphone erlauben einem den Zugriff auf Musik, Kontakte und Nachrichten – und das alles während die Augen weiter auf die Straße gerichtet sind. Ich kann es kaum noch abwarten!
  • Daheim jede Menge Automatisierungen mit dem Raspberry Pi verwirklichen: Kabellose Sensoren, OCR (Texterkennung), die Kamera an der Haustür mit dem Smartphone verbinden …
  • Meine Freunde davon überzeugen, dass sie mir zu meinem Geburtstag ein Mini-Tablet mit Retina-Display schenken sollen. Die hammer Auflösung ist ein Muss!
  • Sich mit maschinellem Lernen und Big Data auseinandersetzen (wem Big Data gehört, der regiert die Welt *mwhahahahahaha*).
  • Wieder vermehrt Mangas zu zeichnen und meine Makeup-Fotos mit der Hilfe dieser Schönheit so richtig gut zu bearbeiten (das haben Sie nicht kommen sehen, was?).

Mein besonderer Dank geht an meine Kollegen, die die Herausforderung mit ihren nerdigsten Vorsätzen für 2015 an die Öffentlichkeit zu gehen angenommen haben: Nicole, Daniela, Cornel, Eliza, Ovidiu, Calin, Bogdan … ihr habt es in die „Nerd Hall of Fame“ geschafft!

Sollten Sie auch „nerdige“ Wünsche oder gute Vorsätze auf Ihrer Liste haben, dann teilen Sie sie uns doch einfach weiter unten in den Kommentaren mit.

Das ganze Avira-Team wünscht Ihnen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

PR & Social Media Manager @Avira.