Von exponentiellem Denken zu Big Data und was das für das HR Management von Software-Unternehmen heißt.

Von exponentiellem Denken zu Big Data – was heißt das für das HR Management?

Anfang Juli hatte ich das Vergnügen, eine der Sprecher der größten HR-Konferenz in Berlin (BPM, Bundesverband der Personalmanager) zu sein. Ca. 1600 HR Manager nahmen in über 100 Workshops und Präsentationen an der Konferenz teil. Auch renommierte Sprecher wie Christoph Keese, Journalist bei Axel Springer, sprachen über die neusten Trends aus dem Silicon Valley.

Nun stellt sich die Frage, wie exponentielles Denken und Big Data im HR Management überhaupt miteinander verbunden sind. Doch zuallererst:

Was genau ist eigentlich exponentielles Denken?

Exponentielles Denken steht in Bezug zum Begriff „Exponentielle Organisation“. Dieser Begriff ist im Silicon Valley entstanden und basiert auf dort ansässigen Organisationen, die statt linear exponentiell wachsen. Dafür nutzen sie zum Beispiel Communities, Automatisierung und ein digitales Geschäftsmodell, das auf „Teilen“ anstelle von „Besitzen“ basiert. Es hat allerdings auch mit der Einstellung zu tun, anzustreben immer 10x besser zu sein.

@Avira arbeiten wir jeden Tag mit Big Data …

… und beschützen die Daten unserer 100 Millionen Kunden unter anderem mit einer AI-gestützten Technologie zur Erkennung von Schadsoftware. Jeden Tag klassifiziert diese Millionen von Dateien – unabhängig davon, ob sie schädlich sind oder nicht. Und jetzt ermuntern wir auch unsere Mitarbeiter dazu, „exponentiell zu denken“.

Folgend finden Sie das Wesentliche meines auf der Konferenz gehaltenen Vortrags „Von exponentiellem Denken zu Big Data – was heißt das für das HR Management in einem Software-Unternehmen?“

Drei Aufgaben, wie wir HR Management bei Avira leben

HR als Designer
HR muss neue Wege beschreiten und folglich neue und bessere Wege finden und konzipieren, um Werte zu generieren. Von daher ist bei Avira exponentielles Denken ein Teil unserer unternehmerischen Werte. HR unterstützt dabei die Implementierung in Leadership-Trainings und Coachings, kulturell passenden Bewerbungsgesprächen, Bewertungen und anderen Berührungspunkten mit Kandidaten und Mitarbeitern.

HR ermutigt Mitarbeiter
In der heutigen hektischen Welt wird sich eines niemals ändern: Die Wichtigkeit von Vorbildern, die Sie dazu ermuntern, bei Bedarf zu reflektieren. Wir bei HR können diese Funktion erfüllen. Und wir müssen die sein, die die Motive und Erwartungen unserer Kunden (in diesem Fall unsere Mitarbeiter und Manager) verstehen. Wir haben sogenannte „Stay Interviews“ entwickelt, in denen Manager ihre Mitarbeiter unter anderem nach ihrer Motivation befragten. Außerdem wird auch erfragt, ob sich ihre Erwartungen, mit denen sie bei Avira begonnen hatten, erfüllt haben und was der Manager machen kann, um das Engagement des Mitarbeiters noch weiter zu steigern.

HR als digitales Vorbild
Der Aufgabenbereich von HR kann auch digital ein Vorbild sein und sollte zumindest technologisch mit der Zeit gehen. Daher nutzen wir innovative HR-Tools; von der Talentsuche, über e-Recruiting bis hin zu HRIS mit modernen Analysefunktionen.

Was können Sie als HR Manager tun?

Informieren Sie sich über neue Technologien
Nehmen Sie an Events rund ums Thema „Industrie 4.0“ teil, folgen Sie den Aktivitäten der Singularity Universität aus dem Silicon Valley und testen Sie auch neue HR Tools, z.B. zur Talentsuche.

Gehen Sie mit Ihren HR-Projekten neue Wege
Keine Scheu! Trauen Sie sich und testen sie im HR Management auch neue Ansätze. Oder nutzen Sie die Verbindungen in Ihrem HR Netzwerk und schauen Sie, ob Sie nicht die ein oder andere erfolgreiche Idee eines anderen Unternehmens übernehmen und für sich anpassen können.

Ermutigen Sie andere Leute
Werden Sie zum Coach und bauen Sie sich ein gründliches Wissen über andere Leute und deren Motive auf. Damit werden Sie zum Vorbild und können andere besser motivieren. In einer immer digitaleren Welt sind diese Coaches, die andere motivieren können, sehr begehrt.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihren HR-Initiativen!

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

VP Global HR @Avira.