Die besten Dokumentarfilme über Hacking und Cybersicherheit

Online-Sicherheit ist ein ernst zu nehmendes Thema. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie mit allem zu versorgen, was Sie für Ihr digitales Leben brauchen. Aber wir tun noch mehr für Sie. Wir möchten Ihnen auch helfen, das Internet ganz allgemein besser kennenzulernen und zu verstehen, was es mit Cybersicherheit auf sich hat: Privatsphäre, Hacker, Datenschutzverletzungen, Viren, Cyberangriffe und mehr.

Es gibt eine ganze Menge, was man wissen sollte. Manchmal íst es nicht ganz einfach, bei all diesen Informationen den Überblick zu behalten. Deshalb haben wir uns entschlossen, eine Liste von Dokumentarfilmen zu erstellen, die Sie auf oft unterhaltsame Weise über Cybersicherheit und Hacker aufklären.

CODE 2600

Der 2012 erschienene Dokumentarfilm beschäftigt sich mit der Ausbreitung der Informationstechnologien aus der Sicht der Menschen, die an ihrer Entstehung beteiligt waren, und zeichnet die Ereignisse nach, die diese neue Ära geprägt haben. Dieser Film führt Sie durch einen großen Teil der Geschichte der Informatik und geht auf die wichtigsten Aspekte der einzelnen Zeiträume ein. Der Dokumentarfilm taucht in die Geschichte unserer vernetzten Welt ein und beschreibt, wie sich das Hacken von einem Hobby zu einem Thema der nationalen Sicherheit entwickelt hat. Wenn Sie sich den Film anschauen, werden Sie besser verstehen, was Computersicherheit bedeutet und was hinter dem Begriff „Hacker“ wirklich steht. Einige Stimmen sind gar der Auffassung, dass dieser Film als Lehrmittel für Kinder und Jugendliche eingesetzt werden sollte.

HACKERS WANTED 

Dieser Film über das Hacking kam nie offiziell in die Kinos, aber durch Leaks fand er auf vielen File-Sharing-Sites Verbreitung. Er beschäftigt sich mit den Ursprüngen des Hackens und den Eigenarten der Hacker. Der ursprüngliche Titel dieses amerikanischen Dokumentarfilms lautet „Can You Hack It?“und er erzählt die Geschichte von Adrián Alfonso, einem Sicherheitsanalysten und Hacker. Berühmt wurde er durch den erfolgreichen Einbruch in mehrere bedeutende Computernetzwerke, darunter die der New York Times, von Yahoo! und von Microsoft.

HACKERS ARE PEOPLE TOO

Ein weiterer Film, der die Hacker-Community beschreibt, stammt aus dem Jahr 2008. Er zeigt auf unterhaltsame und gleichzeitig informative Weise, wie Hacker denken. Der Dokumentarfilm wurde von den Hackern selbst gedreht, die mit einigen Klischees aufräumen wollten. Der im Verlauf von zwei Hacker-Konferenzen gedrehte Film zeigt Interviews mit Dutzenden von Hackern, die ausführlich erklären, was Hacken wirklich ist, wie Hacker denken, wie sie in den Medien dargestellt werden und welche Rolle Frauen im Bereich Sicherheit/Hacking spielen.

HACKERS IN WONDERLAND

Pirates white hat, grey hat ou black hat … Wenn wir von Hacking sprechen, fallen uns sicherlich als erstes Bedrohung und bösartige Angriffe ein. Aber Hacken ist mehr. „Hackers in Wonderland“ ist ein weiterer Film über das Hacking, der die Geschichten berühmter Hacker erzählt und aufdeckt, worum es ihnen geht. Dieser Dokumentarfilm enthält Interviews mit britischen und amerikanischen Hackern, die ihren Standpunkt über den Hacktivismus teilen. Es ist ein Wiedersehen mit den Hackern ColdFire, Phobos und Cyberjunkie, falls Sie diese bereits kennen.

SNOWDEN (2016)

Viele Filme befassen sich mit dem Hacking und der Cybersicherheit und basieren auf geleakten Geheimdokumenten. Wenn Sie einen Film sehen möchten, der auf realen Fakten basiert, sollten Sie „Snowdenׅ“ nicht verpassen! Er gilt als die bedeutendste Geschichte eines Whistleblowers aus Regierungskreisen unserer Zeit. Edward Snowden, ehemaliger Mitarbeiter der US-amerikanischen National Security Agency, entdeckte, welche unglaublichen Mengen an Daten sowohl über verbündete ausländische Regierungen als auch über US-Bürger gesammelt wurden, und machte diese für die ganze Welt öffentlich. Dieser Film behandelt alle Themen: Computersicherheit, Privatsphäre, Datensicherheit, staatliche Überwachung, öffentliche Ordnung und nationale Sicherheit.

THE DEFENDERS (2018)

Während die meisten der zuvor genannten Filme einen Einblick in das wahre Leben der Hacker geben, führt Sie der Dokumentarfilm „The Defenders“ hinter die Kulissen von vier berühmten Cyberangriffen und folgt den Personen, die für die Aufrechterhaltung der Sicherheit in den Institutionen verantwortlich sind. Der Dokumentarfilm illustriert die Geschichte von vier tatsächlich stattgefundenen Cyberangriffen: der Cyberangriff auf die Olympischen Spiele 2012 in London, der Angriff auf die Datenbanken der New York Times, mit dem später der chinesische Staat in Verbindung gebracht wurde, der Cyberangriff auf Sony Pictures, bei dem fünf Filme, Hunderte Sozialversicherungsnummern und Tausende E-Mails öffentlich gemacht wurden, und schließlich der Erpressungsversuch gegen das öffentliche Verkehrssystem von San Francisco.

 

Haben Sie einen dieser Filme über das Hacking und die Cybersicherheit angeschaut? Was halten Sie davon? Wir würden uns freuen, Ihr Feedback in unseren Kommentaren zu lesen.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: FranzösischSpanischItalienischPortugiesisch, Brasilien

Content Manager
Former journalist. Storyteller at heart.