Avira-Team untersucht ‚Risiken‘ auf der Wiesn

Das Oktoberfest neigt sich langsam seinem Ende zu. Laut dem Stand zur Wiesn-Halbzeit, hatten das größte Volksfest der Welt dieses Jahr bereits 3 Millionen Besucher aus der ganzen Welt besucht und dabei unbekannte Mengen an flüssigem Brot, Würsten und Brezen konsumiert.

Wir können mit Stolz berichten, dass einige Avira-Mitarbeiter ebenfalls anwesend waren – und natürlich auch ihren Teil zu den obigen Zahlen beigetragen haben.

Es ist aber selbstverständlich alles nur zum Wohle der Allgemeinheit. Stellen Sie sich nur einmal vor, wie verheerend einige harte Brezen oder schales Bier wären?! Es ist deswegen für Avira-Mitarbeiter, die sich mit Dirndln und Lederhosen perfekt getarnt haben, essentiell , die Geschehnisse auf dem Fest im Auge zu behalten und gegebenenfalls genauer zu untersuchen. Um sicherzustellen, dass wir die bestmögliche Übersicht haben, wurden keine Mühen gescheut:  Sogar Kollegen aus Bucharest und Tettnag sind vorbeigekommen, um beim ausführlichen Probieren und Testen der verschiedenen Attraktionen, Zelte und lokalen Gebräuche der Wiesn2015 zu helfen.

Werfen Sie doch einfach einen Blick auf die Fotos weiter unten! Dort können Sie sehen wie ernst unsere tapferen Angestellten ihre Aufgabe genommen haben.

wiesn wiesn2
wiesn3 Oktoberfest2 Oktoberfest1

Übrigens, wussten Sie dass es mindestens vier Anwendungen für Mobilgeräte gibt, die Besucher durch die Irren und Wirren des Oktoberfests leiten, um zum Bier zu gelangen? Unsere Angestellten geben ihr Bestes, um ihre ‚Risiken‘ zu untersuchen. ; )

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

As a PR Consultant and journalist, Frink has covered IT security issues for a number of security software firms, as well as provided reviews and insight on the beer and automotive industries (but usually not at the same time). Otherwise, he’s known for making a great bowl of popcorn and extraordinary messes in a kitchen.