Getreu unserem Motto, Anwender in allen Facetten ihres digitalen Lebens zu schützen, feiern wir den 300-millionsten Installation von Avira Free Antivirus

Eine Industrie legt den Bösewichten das Handwerk

In einem meiner Lieblings-Roadtrips der Literatur, Zen and the Art of Motorcycle Maintenance (Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten) (Pirsig, 1974), betrachtet der namenlose Protagonist die grundlegende Spannung zwischen der linken und rechten Gehirnhälfte, zwischen Kunst und reiner Logik, zwischen Maschinenbau und Marketing. Hoch in den Rocky Mountains hat er auf seinem Motorrad eine Offenbarung: Kunst gegen Wissenschaft ist die falsche Frage. Qualität geht über alles.

In unserer Branche lag der Fokus während der PC-Ära auf diesen zwei traditionellen Zielsegmenten. Bei Avira drehte sich alles um die zwei Persona Rudy und Tante Emma. Er nutzt überwiegend die linke, sie die rechte Seite des Gehirns. Rudy verkörpert den Technikfreak, der sich schnell mit allen unseren Produkten vertraut macht; im Gegensatz dazu Emma, die unser Produkt lediglich als Absicherung für ihren PC erwirbt.

Wir hatten unsere Kunden in die passenden Schubladen gesteckt, während wir uns auf die Jagd nach den Bösewichten machten.

Wir entwickeln uns weiter, und garantieren somit die Sicherheit unserer Nutzer

Verstehen Sie mich nicht falsch, es wird immer Anwender geben, die sich nicht viel aus Technologie machen. Aber Tante Emma verbringt heutzutage einen Großteil ihrer Freizeit auf Plattformen wie FacebookPinterestEtsy und Rue La La.

Die Sicherheitsbranche hat sich, zusammen mit Tante Emmas Einstellung und Verhaltensweisen, ebenfalls weiterentwickelt. Es ist an uns, sichere Cloud-Dienstleistungen auf den Markt zu bringen. Unser Umsatz beruht auf Apps, Abos und sogar Werbeanzeigen.

Wie in der gesamten IT-Industrie haben sich die Erwartungen und Bedürfnisse unserer Nutzer verändert: vom PC und Surfen im Internet, bis hin zu Smart-Devices und Cloud-Diensten.

Dieses neue Geschäft verfügt bereits über sein Alpha-Segment: Tante Emmas Nichte – nennen wir sie Emily. Sie schätzt Technologie, mit der sie rundum geschützt ist, die ihr Leben vereinfacht und schöner macht. Sie arbeitet mit Evernote und Atlassian. Sie lädt Dateien auf ihr Dropbox-Konto hoch, um diese auf allen Geräte synchron zu halten. Medieninhalte streamt sie auf jedes beliebige Gerät. Warum soll sie sich mit Video-Downloads herumärgern? Sie kennt sich mit den Einstellungen Ihres Geräts meist sehr genau aus. Sie lebt in Berlin, San Francisco oder ähnlichen Städten.

Wir wissen, wo und wie wir sie finden können, weil wir ihr digitales Leben bereits in all seinen Facetten schützen. Für sie gibt es keine Trennung zwischen Vernunft und Kunst; der technische Fortschritt steht über jeder Dichotomie. Innerhalb der nächsten 3 bis 5 Jahre wird die Mehrheit der Anwender ihre Verhaltensweisen übernommen haben.

Dinosaurier sterben aus – smarte Branchen entwickeln sich mit ihren Kunden

Wir haben Mitbewerber, die die Dinge heutzutage durch einen Weichzeichner sehen. Das PC-Geschäft ist rückläufig und Emma wird älter. Also meinen sie, dass der Schutz der Verbraucher ein Geschäft ohne Zukunft ist. Eine falsche Einschätzung.

Am 4. Juli, dem Unabhängigkeitstag in den USA, erreichte Avira einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens und eine Validierung unserer Verbraucherstrategie – die 300-millionste Installation von Avira Free Antivirus bestätigt uns in unserer Strategie. Der Weg zum 300-millionsten Nutzer begann Ende 2011 mit dem Start der „Avira, Live Free“-Kampagne, die persönliche Freiheit und deutsche Zuverlässigkeit in den Vordergrund stellte.

Emily ist zunehmend die treibende Kraft unserer Branche in Bezug auf Produkt-Entwicklung. Und Tante Emma ist nicht mehr in einer Schublade zu finden. Während sie, als Teil der Babyboomer-Generation, älter wird, findet sie Gefallen an neuen Technologien und wird ein immer anspruchsvollerer Verbraucher. Virenschutz wird nicht aussterben. Die Mission der Sicherheitsbranche – der Schutz des digitalen Lebens unserer Nutzer – hat sich bereits weiterentwickelt.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

EVP Online at Avira. Responsible for Avira's consumer businesses and the technology teams and platforms they run on. Non-executive advisor to e-commerce companies. American expat based in Munich. Father, lifelong distance runner and downhill skier.