Abonnementdienste: Sicherheitsrisiken des Filesharings ade

Offen gesagt: Es wurde zur Sucht. Aktive Anwender sammelten Tausende von Songs und es dauerte nicht lange, bis die Filesharing-Manie auch auf andere Bereiche übergriff, z. B. auf Filme und Software.

Das Prinzip klingt natürlich erst einmal gut: Man kann jederzeit alles bekommen, was man sich wünscht. Allerdings haben es diese Netzwerke in ihrer Anfangszeit auch extrem einfach gemacht, Inhalte illegal zu teilen ‒ und dafür wurden sie berühmt. Auch wenn es das damalige Napster und andere vergleichbare Anwendungen heute nicht mehr gibt, ist es dank Torrent-Seiten und anderen dunklen Ecken des Internets immer noch einfach, illegal Inhalte herunterzuladen.

Nur weil es einfach ist, sollte man es natürlich trotzdem nicht tun. Zum einen, weil man illegal auf Inhalte zugreift, und zum anderen, weil Hacker illegale Dateien nur allzu gerne nutzen, um Malware zu verbreiten. Auch die Webseiten, auf denen die mit Sicherheitsrisiken versehenen Dateien angeboten werden, sind oft mit Malware überladen.

Im Gegensatz zur Anfangszeit von Napster gibt es heute zum Glück zahlreiche Möglichkeiten, um legal und sicher auf Online-Inhalte zuzugreifen. Natürlich können Sie Songs und Filme immer noch einzeln erwerben, aber der neueste Trend sind Abonnementdienste. Sie haben das gleiche Angebot wie Filesharing-Dienste, die unter anderem dadurch so attraktiv sind, dass alle Inhalte gleichzeitig zur Verfügung stehen. Abonnementdienste sind allerdings legal und ihre Nutzung kostet nur eine geringe monatliche Gebühr. Zum Beispiel gibt es Netflix für Filme und TV-Serien, Spotify für Musik, Kindle Unlimited für Bücher und viele mehr.

Abonnementdienste sind legal und ihre Nutzung kostet nur eine geringe monatliche Gebühr.

Tweet

Tatsächlich wollen viele Menschen, die Dateien illegal herunterladen, dies gar nicht unbedingt tun, sondern sie fühlen sich dazu gezwungen, da sie die Inhalte auf digitalem Wege nicht so bekommen können, wie sie es gerne hätten. Günstige Abonnementdienste machen diese Menschen zu legalen Kunden für Online-Inhalte ‒ eine bessere Lösung für sie und die Anbieter. Weitere Vorteile sind eine bessere Dateiqualität, ein angenehmeres Nutzererlebnis, ein reines Gewissen für die Anwender und keine Sicherheitsrisiken wie beim illegalen Filesharing.

Dieser Artikel ist auch verfügbar in: Englisch

Avira ist mit rund 100 Millionen Kunden und 500 Mitarbeitern ein weltweit führender Anbieter selbst entwickelter Sicherheitslösungen für den professionellen und privaten Einsatz. Das Unternehmen gehört mit mehr als 25-jähriger Erfahrung zu den Pionieren in diesem Bereich.