10 Punkte-Check: Sicher Weihnachtsgeschenke kaufen im Web

Zugegeben –  Weihnachtsgeschenke einkaufen im Internet ist nicht hundertprozentig risikofrei, aber das ist es in der Stadt auch nicht. Wenn Sie die Tipps in unserer Checkliste beachten, sind Sie allerdings auf der sicheren Seite.

Keine freien Parkplätze, Gedrängel an der Kasse, genervtes Personal: Gerade in der Vorweihnachtszeit macht der Einkauf in der Innenstadt keinen Spaß. Warum also nicht bequem per PC oder Tablet Geschenke kaufen? Hier gibt’s tolle Preise und die Pakete kommen bequem zu Ihnen nach Hause. Viele beschleicht aber das ungute Gefühl, dass Onlineshopping vollkommen unsicher sei und an jeder Ecke Betrüger lauern. Sicher gibt es solche Fälle, im Prinzip müssen Sie aber nichts befürchten. Zumindest nicht, wenn Sie die Punkte in unserer Checkliste beachten. Im Idealfall sollten Sie beim Händler Ihrer Wahl alle Fragen mit „ja“ beantworten können.

Check 1: Verfügt der Händler über ein Gütesiegel?

Hilfreich bei der Einschätzung des Anbieters sind Bewertungsprofile, wie sie in Preissuchmaschinen üblich sind, Internet-Gütesiegel wie Trusted Shop, EHI Geprüfter Online-Shop“, „s@fer shopping“ oder „Trusted Shops“.  Ebenso müssen Anschrift und AGB leicht auffindbar sein.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Weihnachtsshopping: Prüfsiegel sind ein guter Indikator für die Seriösität eines Shops.
Prüfsiegel sind ein guter Indikator für die Seriösität eines Shops.

Check 2: Ist eine Telefonnummer angegeben?

Prüfen Sie den Kundendienst des Händlers vor der Bestellung. Ist keine Telefonnummer angegeben oder der Händler ist schon bei Fragen zur Bestellung nicht zu erreichen, wird er es später bei Reklamationen erst recht nicht sein.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Check 3: Sitzt der Händler in Deutschland?

Bevorzugen Sie nach Möglichkeit Händler aus dem Inland. Im Fall eines Rechtsstreits sind Ihre Ansprüche kaum durchsetzbar. Die entsprechenden Informationen finden Sie im Impressum auf der Seite des Shops.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Check 4: Hat der Shop positive Bewertungen?

Hilfreich bei der Einschätzung des Anbieters sind Bewertungsprofile, wie sie zum Beispiel in Preissuchmaschinen finden. Oft reicht es auch einfach den Namen des Händlers bei Google mit dem Zusatz „Erfahrungen“ einzutippen. Bei unseriösen Shops erscheinen in der Trefferliste viele Warnungen – oder gar keine Treffer. Einzelne negative Äußerungen können Sie ignorieren, die kommen selbst bei den besten Shops vor.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Check 5: Ist der Artikel genau beschrieben?

Lesen Sie vor dem Kauf die Beschreibung des Artikels genau durch, prüfen Sie sorgfältig die Bilder der Ware sowie Lieferbedingungen. Sind nicht alle wichtigen Details ausreichend erläutert oder bestehen hinsichtlich der Beschreibung Unklarheiten, sollten Sie besser woanders kaufen.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Check 6: Kann der Händler rechtzeitig liefern?

Prüfen Sie, ob das Produkt vorrätig ist. Gibt der Händler eine Versanddauer von mehr als 3 Tagen an, ist es wahrscheinlich nicht auf Lager. Im schlechtesten Fall kommt es dann nicht pünktlich zum Weihnachtsfest an.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Kein gutes Zeichen: Sofort bezahlen aber lange auf die Lieferung warten müssen.
Kein gutes Zeichen: Sofort bezahlen aber lange auf die Lieferung warten müssen.

Check 7: Übernimmt der Händler die Rücksendekosten?

Seit der Einführung der EU-Verbraucherrichtlinie im Juni 2014 steht es Händlern frei, ob sie die Portokosten selbst zahlen oder dem Kunden aufdrücken. Schauen Sie in den AGB nach, wie es der Händler handhabt. Gerade bei Geschenken wie Kleidung und Schuhen, sollten Sie ein Händler wählen, der die Rücksendekosten übernimmt.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Check 8: Gibt es eine verlängerte Rückgabefrist?

Die vierzehntätige Rückgabefrist, die viele Händler einräumen, ist nach den Feiertagen oft abgelaufen. Also besser bei Händlern kaufen die 30 Tage oder länger anbieten.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Check 9: Bietet der Händler sichere Bezahlmöglichkeiten an?

Stehen bewährte Zahlungsmethoden wie Rechnung, Giropay oder PayPal zur Auswahl, kann Ihnen kaum etwas passieren. Die Alarmglocken sollten dagegen läuten, wenn ausschließlich die Zahlung per Kreditkarte oder Western Union angeboten wird.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Vorbildlich: Dieser Shop bietet die sichersten Zahlungsarten sowie ein stabiles Prüfsiegel.
Vorbildlich: Dieser Shop bietet die sichersten Zahlungsarten sowie ein stabiles Prüfsiegel.

Check 10: Ist die Übertragung sicher?

Bei der Bezahlung müssen die Daten verschlüsselt übertragen werden. Das erkennen Sie an dem Kürzel https:// in der Adresszeile des Browsers und dem kleinen Schloss-Symbol in der Adresszeile Ihres jeweiligen Browsers.

☑ Ja, das trifft zu

☒ nein

Tippen Sie nur dann persönliche Daten wie Adresse und Kontonummer ein, wenn die Internet-Seite https-verwendet, erkennbar durch das kleine Schloss in der Adresszeile.
Tippen Sie nur dann persönliche Daten wie Adresse und Kontonummer ein, wenn die Internet-Seite https-verwendet, erkennbar durch das kleine Schloss in der Adresszeile.