Du brauchst Hilfe? Frage die Community oder wende dich an einen Experten.
Zu Avira Answers
Name:WORM/Autorun.abo.37
Entdeckt am:22/06/2011
Art:Worm
In freier Wildbahn:Ja
Gemeldete Infektionen:Niedrig
Verbreitungspotenzial:Niedrig bis mittel
Schadenspotenzial:Niedrig bis mittel
Statische Datei:Ja
Dateigröße:50.688 Bytes
MD5 Prüfsumme:80663742E6C0B212D0445B6DE39F65C4
VDF Version:7.11.10.68 - Mittwoch, 22. Juni 2011
IVDF Version:7.11.10.68 - Mittwoch, 22. Juni 2011

 Allgemein Verbreitungsmethode:
   • Autorun Dateien


Aliases:
   •  TrendMicro: TROJ_SPNR.11I711
   •  Sophos: Mal/Zbot-ASK
   •  Microsoft: Worm:Win32/Autorun.ABO


Betriebsysteme:
   • Windows 2000
   • Windows XP
   • Windows 2003
   • Windows Vista
   • Windows 7


Auswirkungen:
   • Ermöglicht unbefugten Zugriff auf den Computer
   • Erstellt Dateien
   • Änderung an der Registry

 Dateien Eine Kopie seiner selbst wird hier erzeugt:
   • %SYSDIR%\svrwsc.exe



Es wird folgende Datei erstellt:

%TEMPDIR%\Low%Hex Werte%.tmp.bat Diese Batchdatei wird genutzt um eine Datei zu löschen.

 Registry Einer der folgenden Werte wird dem Registry key hinzugefügt um den Prozess nach einem Neustart des Systems erneut zu starten.

–  [HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run]
   • "SvrWsc"=""



Die folgenden Registryschlüssel werden hinzugefügt um den Service nach einem Neustart des Systems erneut zu laden.

– [HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SvrWsc]
   • "Type"=dword:0000000a
   • "Start"=dword:00000002
   • "ErrorControl"="0"
   • "ImagePath"="\"%SYSDIR%\svrwsc.exe\""
   • "DisplayName"="Windows Security Center Service"
   • "ObjectName"="LocalSystem"
   • "Description"="The service provides COM APIs for independent software vendors to register and record the state of their products to the Security Center service."



Folgender Registryschlüssel wird hinzugefügt:

– [HKLM\SYSTEM\ControlSet001\Services\SvrWsc\Enum]
   • "@"="Root\LEGACY_SVRWSC\0000"
   • "Count"=dword:00000001
   • "NextInstance"=dword:00000001

 Hintertür Kontaktiert Server:
Einer der folgenden:
   • **********etwop.ru:80
   • **********adert.ru:80


 Injektion – Es injiziert sich selbst als Remote-Thread in Prozesse.

    Alle der folgenden Prozesse:
   • winlogon.exe
   • services.exe
   • userinit.exe
   • iexplore.exe
   • firefox.exe
   • msimn.exe
   • outlook.exe
   • explorer.exe
   • svchost.exe
   • rundll32.exe

   War dies erfolgreich so beendet sich der Prozess der Malware wobei der injizierte Teil aktiv bleibt.

 Datei Einzelheiten Programmiersprache:
Das Malware-Programm wurde in MS Visual C++ geschrieben.


Laufzeitpacker:
Um eine Erkennung zu erschweren und die Größe der Datei zu reduzieren wurde sie mit folgendem Laufzeitpacker gepackt:
   • UPX

Die Beschreibung wurde erstellt von Andrei Ilie am Freitag, 21. Oktober 2011
Die Beschreibung wurde geändert von Andrei Ilie am Montag, 24. Oktober 2011

zurück . . . .