Du brauchst Hilfe? Frage die Community oder wende dich an einen Experten.
Zu Avira Answers
Name:TR/VB.Inject.PX
Entdeckt am:20/07/2011
Art:Trojan
In freier Wildbahn:Ja
Gemeldete Infektionen:Niedrig
Verbreitungspotenzial:Niedrig
Schadenspotenzial:Mittel
Dateigröße:69.632 Bytes
MD5 Prüfsumme:9268ADEBF4F49D16DA0838145E8BA4D5
VDF Version:7.11.12.21 - Mittwoch, 20. Juli 2011
IVDF Version:7.11.12.21 - Mittwoch, 20. Juli 2011

 Allgemein Verbreitungsmethode:
   • Keine eigene Verbreitungsroutine


Aliases:
   •  Symantec: W32.SillyIRC
   •  Mcafee: W32/Autorun.worm.h
   •  Kaspersky: Worm.Win32.AutoRun.cgfa


Betriebsysteme:
   • Windows 2000
   • Windows XP
   • Windows 2003
   • Windows Vista
   • Windows 7


Auswirkungen:
   • Erstellt Dateien
   • Änderung an der Registry

 Dateien Eine Kopie seiner selbst wird hier erzeugt:
   • %TEMPDIR%\%zufällige Buchstabenkombination%.exe



Die anfänglich ausgeführte Kopie der Malware wird gelöscht.

 Registry Einer der folgenden Werte wird dem Registry key hinzugefügt um den Prozess nach einem Neustart des Systems erneut zu starten.

–  [HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run]
   • "Windows"="%TEMPDIR%\%zufällige Buchstabenkombination%.exe"

–  [HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Active Setup\Installed Components\
   {36A5A0DB-297E-FDE2-0501-060104070800}]
   • "StubPath"="C:\DOCUME~1\SD_USER\LOCALS~1\Temp\%zufällige Buchstabenkombination%.exe"



Folgender Registryschlüssel wird hinzugefügt:

– [HKEY_CURRENT_CONFIG\Software\Microsoft\windows\CurrentVersion\
   Internet Settings]
   • "ProxyEnable"=dword:00000000

 Hintertür Der folgende Port wird geöffnet:

– svchost.exe am UDP Port 1032


Kontaktiert Server:
Den folgenden:
   • 69.65.19.**********:443

Hierdurch können Informationen gesendet und Hintertürfunktionen bereitgestellt werden.

Sende Informationen über:
    • Information über das Windows Betriebsystem


Möglichkeiten der Fernkontrolle:
    • Emails verschicken

 Injektion – Es injiziert sich als einen Remote Thread in einen Prozess.

    Prozessname:
   • explorer.exe


 Datei Einzelheiten Programmiersprache:
Das Malware-Programm wurde in Visual Basic geschrieben.


Laufzeitpacker:
Um eine Erkennung zu erschweren und die Größe der Datei zu reduzieren wurde sie mit einem Laufzeitpacker gepackt.

Die Beschreibung wurde erstellt von Andrei Ilie am Montag, 1. August 2011
Die Beschreibung wurde geändert von Andrei Ilie am Dienstag, 2. August 2011

zurück . . . .