Du brauchst Hilfe? Frage die Community oder wende dich an einen Experten.
Zu Avira Answers
Name:TR/Spy.ZBot.HT.4
Entdeckt am:13/09/2010
Art:Trojan
In freier Wildbahn:Ja
Gemeldete Infektionen:Niedrig bis mittel
Verbreitungspotenzial:Niedrig bis mittel
Schadenspotenzial:Niedrig bis mittel
Statische Datei:Ja
Dateigröße:102.400 Bytes
MD5 Prüfsumme:2ad828135b8619dab054d841a29fd80e
VDF Version:7.10.05.35
IVDF Version:7.10.11.157 - Montag, 13. September 2010

 Allgemein Verbreitungsmethoden:
   • Autorun Dateien
   • Messenger


Aliases:
   •  Sophos: Mal/VB-PD
   •  Bitdefender: Trojan.Generic.KD.35757
   •  Panda: W32/Autorun.KBS
   •  Eset: Win32/AutoRun.Agent.WF


Betriebsysteme:
   • Windows 2000
   • Windows XP
   • Windows 2003


Auswirkungen:
   • Erstellt schädliche Dateien
   • Änderung an der Registry

 Dateien Kopien seiner selbst werden hier erzeugt:
   • %TEMPDIR%\tL02mT02.exe
   • %Laufwerk%\autorun.exe



Die anfänglich ausgeführte Kopie der Malware wird gelöscht.



Es wird folgende Datei erstellt:

%Laufwerk%\autorun.inf Diese Datei ist eine nicht virulente Textdatei mit folgendem Inhalt:
   • %Programmcode, der Malware startet%

 Registry Der folgende Registryschlüssel wird hinzugefügt um den Prozess nach einem Neustart des Systems erneut zu starten.

– [HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run]
   • "Windows"="%TEMPDIR%\tL02mT02.exe"



Folgender Registryschlüssel wird hinzugefügt:

– [HKLM\Software\Microsoft\Active Setup\Installed Components\
   {36A5A0DB-297E-FDE2-0501-060104070800}]
   • "StubPath"="%TEMPDIR%\tL02mT02.exe"

 Email Die Malware verfügt über eine eigene SMTP engine um Spam Emails zu versenden. Hierbei wird die Verbindung mit dem Zielserver direkt aufgebaut. Die Einzelheiten sind im Folgenden aufgeführt:


Von:
Die Absenderadresse wurde gefälscht.


An:
– Email Adressen welche in ausgewählten Dateien auf dem System gefunden wurden.


Body:
– Verwendung von HTML Inhalten.

 Versand MX Server:
Es besitzt die Fähigkeit folgenden MX Server zu kontaktieren:
   • smtp.live.com

 Messenger Es verbreitet sich über Messenger. Die Charakteristiken sind folgende:

– Windows Live Messenger

Die URL verweißt auf eine Kopie der beschriebenen Malware. Läd der Benutzer die Datei auf seinen Computer und startet diese, so wiederholt sich der Infektionsprozess.

 Hintertür Kontaktiert Server:
Alle der folgenden:
   • http://freeappz.biz/**********?id=%Zeichenfolge%&co=%Zeichenfolge%&us=%Zeichenfolge%&os=%Zeichenfolge%&vr=%Zeichenfolge%&av&dt
   • http://111.90.151.28/**********?id=%Zeichenfolge%&co=%Zeichenfolge%&us=%Zeichenfolge%&os=%Zeichenfolge%&vr=%Zeichenfolge%&av&dt



Sende Informationen über:
    • Computername
    • Aktueller Benutzer
    • Information über das Windows Betriebsystem

 Diebstahl Es wird versucht folgende Information zu klauen:

– Das Passwort des Programmes:
   • Mozilla Firefox

 Injektion – Es injiziert sich als einen Remote Thread in einen Prozess.

    Prozessname:
   • explorer.exe


 Diverses Greift auf Internetressourcen zu:
   • http://upd**********.com/
   • http://upd**********.com/


Mutex:
Es wird folgender Mutex erzeugt:
   • X00X

 Datei Einzelheiten Laufzeitpacker:
Um eine Erkennung zu erschweren und die Größe der Datei zu reduzieren wurde sie mit einem Laufzeitpacker gepackt.

Die Beschreibung wurde erstellt von Petre Galan am Montag, 21. Februar 2011
Die Beschreibung wurde geändert von Petre Galan am Montag, 21. Februar 2011

zurück . . . .