Was ist die Auerbach Stiftung?

Die Auerbach Stiftung wurde 2005 von Tjark Auerbach ins Leben gerufen. Tjark Auerbach ist Gründer und Anteilseigner der Avira Gruppe mit Sitz in Tettnang. Der Zweck der Auerbach Stiftung ist die Förderung sozialer und mildtätiger Projekte von und mit Menschen, die Förderung der Wissenschaft, Forschung und Kultur.
Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen in der digitalen Welt zu schützen und die Chancen der Digitalisierung für gemeinwohlorientierte Zwecke nutzbar zu machen. Dabei fokussiert sich die Stiftung hauptsächlich auf die Themenfelder:

  • Kinder auf ihrer Entdeckungsreise in die digitale Welt begleiten und schützen
  • Digitale Lebenshelfer; digitale Technik als Unterstützung von Familien mit schwer erkrankten Kindern
  • Datensicherheit und Datenschutz in Forschung und Lehre

Bei jedem Kauf der Antivirenprodukte für Endanwender über den Online-Shop der Avira Holding GmbH & Co.KG erhält die Stiftung 5 Euro. Die Gesellschafter der Avira verzichten freiwillig auf diese 5 Euro und damit auf einen Teil ihres Unternehmenserlöses. So können die gemeinwohlorientierten Projekte der Auerbach Stiftung realisiert werden. Der Online-Käufer der Avira Endanwenderprodukte wird über diese Zuwendung an die Auerbach Stiftung im Rahmen des Kaufprozesses informiert. Die Auerbach Stiftung ist keine Unternehmensstiftung der Avira, d.h. das Unternehmen nimmt keinen Einfluss auf die Stiftungsarbeit.

Sie möchten die Stiftungsarbeit näher kennenlernen? Mehr Informationen erhalten Sie unter Auerbach Stiftung.

auerbach_foundation.jpg

  • Erstellt : Mittwoch, 14. März 2007
  • Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 19. Oktober 2016
War das hilfreich?