Der Avira Browser-Schutz blockiert Chrome Version 28

Nach dem Update von Google Chrome auf Version 28 können keine Webseiten mehr angezeigt werden solange der Avira Browser-Schutz aktiv ist. Zusätzlich können teilweise auch andere Programme keine Netzwerkverbindungen mehr herstellen, solange Google Chrome mit aktiviertem Avira Browser-Schutz ausgeführt wird.

Ursache dafür ist eine Inkompatibilität zwischen der neuesten Google Chrome Version 28 und dem Avira Browser-Schutz in Verbindung mit der IPv6 Unterstützung welche jedoch standardmäßig nicht aktiviert ist. Avira arbeitet bereits mit Hochdruck an einer Lösung.

In der Zwischenzeit empfehlen wir als Workaround das Deaktivieren der IPv6 Unterstützung im Browser-Schutz um wieder mit Google Chrome Version 28 Webseiten anzuzeigen.

Zum Deaktivieren von der IPV6 Unterstützung gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  • Öffnen Sie das Avira Control Center und gehen Sie zu Extras → Konfiguration
  • Navigieren Sie zu Internet Sicherheit → Browser-Schutz und deaktivieren Sie die IPv6 Unterstützung

    isec2013_disabel-web-protection_de

  • Booten Sie Ihr System neu

Betroffene Produkte

  • Avira Professional Security [Windows]
  • Avira Free Antivirus [Windows]
  • Avira Antivirus Premium 2013 [Windows]
  • Avira Internet Security [Windows]
  • Erstellt : Donnerstag, 11. Juli 2013
  • Zuletzt aktualisiert: Montag, 16. September 2013
  • Diesen Artikel bewerten
War das hilfreich?