Avira Management Console: Administration von Clients über eine VPN-Verbindung

Um mehrere Standorte, die über eine VPN- Verbindung an die Avira Management Console angebunden sind, auch über eine VPN-Verbindung verwalten zu können, sind verschiedene Vorkehrungen zu treffen.

Erstellen und Konfigurieren der einzelnen Standorte:

  1. Erstellen Sie für jeden Standort eine Gruppe in der AMC
  2. Wählen Sie die jeweiligen Gruppen aus, machen dann einen Rechts-Klick auf die Gruppe und wählen dann "Konfiguration" → "AMC Agent" → "Konfigurieren"

    AMC - Konfiguration - AMC Agent - Konfigurieren
     
  3. Unter dem Punkt "Kommunikation" finden Sie 3 Einträge, welche so angepasst werden müssen, dass Sie auf den über VPN erreichbaren AMC Server zeigen. Hier sollte im Idealfall die jeweilige IP- Adresse eingetragen werden, um Schwierigkeiten mit der Namensauflösung zu vermeiden.
    Wenn Sie die IP-Adressen eingetragen haben bestätigen Sie die Änderungen, indem Sie die Schaltfläche "Jetzt senden" klicken.

Vorbereiten der Avira Management Console:

  1. Klicken Sie auf "Konfiguration" und wählen Sie "Server Einstellungen" → "Kommunikation".

    Konfiguration - Kommunikation - IP-Adresse verwenden - OK
     
  2. Aktivieren Sie die Option "IP-Adresse verwenden" und bestätigen Sie mit "Ok".

    Beenden Sie nun die Dienste "Avira Management Console Server","Avira Management Console Event Manager" und "Avira Update Manager".

Ändern der AMC-Konfigurationsdatei:

  1. Öffnen Sie nun die Datei "smc.conf" die Sie unter Windows Server 2003 unter C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Avira\Avira Security Management Center Server\ finden.
    Unter Windows Server 2008 befindet sich diese unter C:\ProgramData\Avira\Avira Security Management Center Server\
  2. Ändern Sie die Zeile <ip value="xxx.xxx.xxx.xxx"> auf <ip value="0.0.0.0"> um zu bewirken, dass die AMC Verbindungen über die VPN-Schnittstellen entgegennimmt.

Updates konfigurieren:

Es ist zu empfehlen, an jedem Standort einen eigenen Avira Update Manager zu installieren. Um zu erreichen, dass die Clients diesen verwenden, tragen Sie ihn unter der jeweiligen Gruppe ein, indem Sie wieder mit einem Rechts-Klick "Konfiguration" wählen und dann "Avira Professional Security" → "Konfigurieren".

AMC - Konfiguration - Avira Professional Security - Konfigurieren

Im darauffolgenden Fenster klappen Sie die Menüs "Update" → "Webserver" auf und und tragen die IP-Adresse des Avira Update Managers bei "Standard Server" im Format "http:// <IP Internet Managers> : 7080/update" ein und klicken anschließend auf "Jetzt senden".

Expertenmodus - Update - Webserver - Standard Server - Jetzt senden

Weitere Einstellmöglichkeiten:
Unter Umständen verhindert die Netzwerkkonfiguration oder Firewalleinstellungen eine direkte Kommunikation zwischen Agent und Avira Management Console. Hier sollten Sie den sogenannten "Pull-Modus" verwenden.
Hierzu klicken Sie mit rechts auf die Gruppe und selektieren dann: "Konfiguration" → "Avira AMC Agent" → "Konfigurieren"

AMC - Konfiguration - AMC Agent - Konfigurieren

Im neuen Fenster wählen Sie dann die Option "Pull" aus und bestätigen diese mit "Jetzt senden".

Configuration: Allgemeine Einstellungen - Datenbereitstellung - Pull - Jetzt senden

Bitte beachten Sie, dass bei derartigen Netzwerken zumeist keine Remoteinstallation über die AMC durchgeführt werden kann. Hier sollte daher eine lokale Installation an den Clients durchgeführt werden. Während der Installation ist hier dann ebenfalls der "Pull- Modus" zu aktivieren.

Betroffene Produkte

  • Avira Management Console [Windows]
  • Erstellt : Mittwoch, 30. März 2011
  • Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 30. November 2011
  • Diesen Artikel bewerten
War das hilfreich?