Soll ich den Windows Defender deaktivieren wenn ich ein Avira Produkt verwende?

Wir empfehlen Ihnen, den Windows Defender unter Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8 zu deaktivieren, wenn eines der Avira Module nach der Installation nicht aktiv wird. Ob es sich um eine Blockierung durch den Windows Defender handelt, können Sie im Windows System Eventlog anhand dieser oder ähnlicher Meldung feststellen:

Vom Windows-Defender-Echtzeitschutz-Agent wurden Änderungen erkannt.
Microsoft empfiehlt, die Software, die diese Änderungen vorgenommen hat, zu analysieren, um potenzielle Risiken festzustellen. Sie können anhand der Informationen über die Funktionsweise dieser Programme entscheiden, ob die Software ausgeführt werden kann oder vom Computer entfernt werden soll.
Lassen Sie nur Änderungen zu, wenn das Programm oder der Softwareherausgeber vertrauenswürdig ist. Windows-Defender kann Änderungen, die Sie zugelassen haben, nicht mehr rückgängig machen.
Gefundener Pfad: lsp:avsda.dll;file:C:\Windows\system32\avsda.dll


Betrifft Windows XP: 
Das Windows Eventlog können Sie über Start → Ausführen, nach der Eingabe von Eventvwr in der Ereignisanzeige unter System einsehen. Dort beachten Sie die Ereignisse mit WinDefend als Quelle.

Betrifft Windows Vista:
Das Windows Eventlog können Sie über Start → Suche starten, nach der Eingabe von Eventvwr in der Ereignisanzeige unter Windows-Protokolle → System einsehen. Dort beachten Sie die Ereignisse mit Windows Defender als Quelle.

Betrifft Windows 7:
Verfahren Sie hier genauso wie bei Windows Vista.

Den Windows Defender deaktivieren Sie wie folgt:

  1. Klicken Sie auf Start → Systemsteuerung. Nun ändern Sie die Anzeige oben rechts auf "Kleine Symbole"
  2. Im Menü Extras auf Optionen klicken
  3. Haken bei den Optionen Echtzeitschutz aktivieren und Windows-Defender verwenden entfernen
  4. Bestätigen Sie die Änderung mit Speichern
  5. Computer neu starten

In Windows 8:

  1. Um das Eventlog zu sehen, klicken Sie auf eine leere Fläche zwischen den Kacheln auf dem Metro-Destktop
  2. Klicken Sie unten rechts auf "Alle Apps"
  3. Nun wählen Sie die "Systemsteuerung" und ändern die Ansicht oben rechts auf "Kategorie", falls dies nicht schon geschehen ist
  4. Gehen Sie zur Kategorie "System und Sicherheit". Bei "Verwaltung" klicken Sie auf "Ereignisprotokolle anzeigen"
  5. Wählen Sie nun Windows-Protokolle → System in der Ereignisanzeige und suchen nach den Zeilen mit Windows Defender in der Spalte Quelle

Um Windows Defender unter Windows 8 zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich zwischen den Kacheln auf dem Metro-Desktop
  2. Klicken Sie unten rechts auf "Alle Apps"


     
  3. Wählen Sie "Windows Defender"
  4. Innerhalb von Windows Defender wechseln Sie zur Registerkarte "Einstellungen" und entfernen den Haken bei "Echtzeitschutz aktivieren"

    Win 8 deactivation Windows Defender
     
  5. Klicken Sie nun auf Änderungen speichern um die Änderungen zu übernehmen.
  6. Starten Sie den Computer neu

Alternativ laden Sie das folgende Skript zur automatisierten Deaktivierung des Windows Defender herunter: DisableWDefender_de.zip (Passwort: avira)

Entpacken Sie das ZIP-Archiv und klicken danach auf die entpackte Datei DisableWDefender_de.vbs. Wenn Sie Windows 7 verwenden ist eine Bestätigung für die Ausführung notwendig. Starten Sie anschließend den Computer neu.

Falls Sie diesen Schritt später einmal rückgängig machen möchten, verwenden Sie dieses Skript: EnableWDefender_de.zip (Passwort: avira)

Kontrollieren Sie danach den Status Ihres Avira Produkts. Ist eines der Avira Module in der Übersicht weiterhin deaktiviert, reparieren Sie das Avira Programm über die Systemsteuerung → Software bzw. Programme und Funktionen. Nach dem Klick auf das Avira Symbol wählen Sie Ändern aus und führen die Reparatur der Avira Software durch. Nach einem Klick auf Fertigstellen starten Sie den Computer neu.

Sollte eines der Avira Module weiterhin deaktiviert bleiben, kontaktieren Sie bitte den Avira Kunden-Support.

Betroffene Produkte

  • Avira Professional Security [Windows]
  • Avira AntiVir Premium, Version 10 [Windows]
  • Avira Free Antivirus [Windows]
  • Avira Antivirus Premium 2013 [Windows]
  • Avira Antivirus Pro [Windows]
  • Avira Internet Security [Windows]
  • Avira Professional Security, Version 2012 [Windows]
  • Avira AntiVir Professional, Version 10 [Windows]
  • Avira Antivirus Premium, Version 2012 [Windows]
  • Avira Internet Security, Version 2012 [Windows]
  • Avira AntiVir Personal - Free Antivirus, Version 10 [Windows]
  • Avira Premium Security Suite, Version 10 [Windows]
  • Avira Internet Security Suite [Windows]
  • Avira Family Protection Suite [Windows]
  • Avira Ultimate Protection Suite [Windows]
  • Erstellt : Dienstag, 21. Juli 2009
  • Zuletzt aktualisiert: Montag, 7. Oktober 2013
  • Diesen Artikel bewerten
War das hilfreich?