Kann der Browser Schutz die Download-Geschwindigkeit beeinflussen?

Der Avira Browser Schutz arbeitet wie ein HTTP Proxy und braucht einen Cache um empfangene Daten nacheinander zu überprüfen.

Nach der Überprüfung werden die zwischengespeicherten Daten mit maximaler Geschwindigkeit an den Internet Browser weitergeleitet.
Der Browser Schutz arbeitet sehr schnell, der Suchvorgang an sich verzögert den Download nur sehr gering.

Zwecks Caching liefert der Browser Schutz bis ca. 50% Fortschritt mit ca. halber Geschwindigkeit aus, um danach mit voller Geschwindigkeit weiter zu machen.
Als Ergebnis bleibt die absolute Downloadzeit in den meisten Fällen gleich, durch die kurz verzögerte Auslieferung am Anfang entsteht jedoch subjektiv der Eindruck, dass die Geschwindigkeit langsamer ist.

Aus den selben genannten Gründen liefern Geschwindigkeitsmessungen von Websites oder Test-Programmen ungenaue Ergebnisse.

Betroffene Produkte

  • Avira Professional Security [Windows]
  • Avira Antivirus Premium 2013 [Windows]
  • Avira Antivirus Suite [Windows]
  • Avira Internet Security [Windows]
  • Avira Professional Security, Version 2012 [Windows]
  • Avira Internet Security Suite [Windows]
  • Avira Family Protection Suite [Windows]
  • Avira Ultimate Protection Suite [Windows]
  • Avira Antivirus Premium, Version 2012 [Windows]
  • Avira Internet Security, Version 2012 [Windows]
  • Erstellt : Mittwoch, 26. September 2007
  • Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 1. Oktober 2013
  • Diesen Artikel bewerten
War das hilfreich?