Avira Version 10 oder älter: Konfiguration des Produktupdates

Mit dem Release von AntiVir Version 8 ist die getrennte Aktualisierung der Programmdateien und der Virenerkennungsmerkmale (VDF) mit Virenerkennungsmodul (Engine) möglich.
Die Einstellungen für das Update erreichen Sie über das AntiVir Hauptfenster unter ExtrasKonfiguration, AllgemeinesUpdate. Aktivieren Sie den Expertenmodus falls der Eintrag Allgemeines nicht sichtbar ist.

Die Standardoptionen für die verschiedenen AntiVir Produkte sind wie folgt:

  • Avira AntiVir Personal:    (2)
  • Avira AntiVir Premium:    (1)
  • Avira Premium Security Suite:     (1)
  • Avira AntiVir Professional:    (2)
  • Avira AntiVir für KEN!:    (1)

(1) Produktupdates herunterladen und automatisch installieren
Es werden gemeinsam Produktupdates und VDF mit Engine heruntergeladen und installiert wie in AntiVir 7

(2) Benachrichtigen, wenn neue Produktupdates verfügbar sind
Es erscheint bei einem verfügbaren Produktupdate der Hinweis, es sofort zu installieren. Falls dies der Anwender ablehnt, erfolgt eine Erinnerung nach 7 bis zu 30 Tagen.

(3) Keine Produktupdates herunterladen
Es werden nur neue VDF mit Engine heruntergeladen und installiert

Mit den Optionen (2) und (3) kann der Anwender selbst entscheiden, ob und wann Programmverbesserungen heruntergeladen und installiert werden sollen. Dies entlastet vor allem Anwender einer zu DSL vergleichsweise langsamen Internetverbindung mit einer geringeren Dauer für den Download der Updates.

Sollte die Ausnahme auftreten, dass ein Update von VDF und Engine das Programmupdate voraussetzen, wird eine separate Hinweismeldung erscheinen.

Betroffene Produkte

  • Avira AntiVir Premium, Version 10 [Windows]
  • Avira AntiVir Professional, Version 10 [Windows]
  • Avira AntiVir Personal - Free Antivirus, Version 10 [Windows]
  • Avira Premium Security Suite, Version 10 [Windows]
  • Erstellt : Dienstag, 27. Mai 2008
  • Zuletzt aktualisiert: Freitag, 20. April 2012
  • Diesen Artikel bewerten
War das hilfreich?