Fragen und Antworten zum Upgrade-Szenario von Version 2013 zu 2014

Zu dieser Anleitung steht Ihnen ein Video zur Verfügung:

Video anschauen play_icon_png



Was muss ich tun, um auf die Version 2014 zu aktualisieren?

Für das Upgrade von Version 2013 auf 2014 ist kein manueller Eingriff notwendig.
Das Produkt wird automatisch im Avira Update Manager (AUM) Repository aktualisiert und an die Clients ausgerollt.

Bitte vergewissern Sie sich auch, dass die Software-Pakete aktuell sind (Standardeinstellung).
Öffnen Sie dazu das AMC Frontend und wählen Sie den Punkt "Konfiguration". Wählen Sie dann im neuen Fenster den untersten Punkt "Update" und aktivieren das Kästchen bei:
"Automatischer Abgleich der Software Pakete zwischen AMC und AUM Server".

AMC config update activate sync AMC with AUM
 

Warum wird das Produkt jetzt automatisch aktualisiert?

Ziel der neuen Avira Strategie ist es, unsere Kunden stets auf dem aktuellen Stand der Erkennungstechnologie zu halten. Hierzu genügt es, nicht länger lediglich Virendefinitionsdateien und Engine zu aktualisieren, sondern auch neue Technologien innerhalb des Produktes zeitnah an unseren Kunden auszurollen.

Wie kann ich das Avira FireWall Modul installieren?

Ab der Version 2014 kann nun die Windows Firewall-Kontrolle über das Programm gesteuert werden. Eine Neuinstallation der früheren FireWall-Komponente ist nicht mehr möglich.

Wie kann ich eine neue Version vorab testen?

Aufgrund des automatischen Produktupdates ist eine klassische Testumgebung in der Avira Management Console nicht mehr möglich. Jedoch steht Ihnen unser Beta-Programm zur Verfügung.
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: https://betacenter.avira.com/login.html

Ist ein Neustart notwendig?

Im Fall des Updates von Version 2013 auf 2014 ist ein Neustart des Systems notwendig, da wichtige Dateien im Programmverzeichnis sowie Treiber aktualisiert werden.
Der Neustart sollte zwingend zeitnah nach der Aufforderung durchgeführt werden um den optimalen Schutz auf dem System sicherzustellen.
Bitte beachten Sie, dass spätere Produktupdates nicht zwingend einen Neustart benötigen. Dies ist lediglich bei speziellen Anpassungen unsererseits notwendig.

Betroffene Produkte

  • Avira Professional Security [Windows]
  • Avira Server Security [Windows]
  • Avira Management Console [Windows]
  • Avira Update Manager [Windows]
  • Erstellt : Montag, 11. November 2013
  • Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 4. Februar 2014
  • Diesen Artikel bewerten
War das hilfreich?