Erkennt Avira den "Bundestrojaner"?

„Schadsoftware bleibt Schadsoftware und wir wollen, dass sich unsere Anwender sicher fühlen", meint Tjark Auerbach, Gründer und Geschäftsführer der Avira.

Wir als Avira haben uns der Aufgabe verschrieben, die Rechnersysteme unserer Kunden frei von Schadsoftware zu halten. Wie auch seine zahlreichen Vorgänger erkennen wir auch den in den Medien als vermeintlich aktuellen "Bundestrojaner" bezeichneten Schädling. Diese Schadsoftware wird als "TR/Gruenfink" (TR/Gruenfink.1 und TR/Gruenfink.2) gemeldet.

Für die Erkennungsverfahren eines modernen Antivirenprogramms sind – unabhängig vom Einsatzzweck – alle Trojaner gleich. Eine Unterscheidung zwischen einem „legalen" und einem „illegalen“ Einsatzgebiet ist nicht möglich – „Virus bleibt Virus".

Auch zusätzliche heuristische beziehungsweise verhaltensbasierte Erkennungsmechanismen einer Antivirensoftware untersuchen automatisch Downloads ebenso wie alle Dateien auf Schadsoftware-charakteristische Komponenten. Sollten also Schadsoftware-charakteristische Funktionen in einem sogenannten "Bundestrojaner" implementiert worden sein, wird dies von einem zuverlässigen Virenscanner bereits im Vorfeld gemeldet und der Anwender gewarnt, selbst wenn die Schadsoftware als solche bisher unbekannt war."

Betroffene Produkte

  • Avira Professional Security [Windows]
  • Avira Professional Security [Linux]
  • Avira Server Security [Windows]
  • Avira Server Security [Linux]
  • Avira Free Antivirus [Windows]
  • Avira Free Antivirus [Linux]
  • Avira Antivirus Premium 2013 [Windows]
  • Avira Antivirus Suite [Windows]
  • Avira Internet Security [Windows]
  • Avira Professional Security, Version 2012 [Windows]
  • Avira Professional Security, Version 2012 [Linux]
  • Avira Server Security, Version 2012 [Windows]
  • Avira Server Security, Version 2012 [Linux]
  • Avira Family Protection Suite [Windows]
  • Avira Antivirus Premium, Version 2012 [Windows]
  • Avira Internet Security, Version 2012 [Windows]
  • Erstellt : Dienstag, 11. Oktober 2011
  • Zuletzt aktualisiert: Montag, 7. Oktober 2013
  • Diesen Artikel bewerten
War das hilfreich?