Mittwoch, 12. Juni 2013

Avira ernennt Travis Witteveen zum CEO

Firmengründer Tjark Auerbach steht dem Unternehmen als Hauptanteilseigner weiterhin beratend zur Verfügung


Tettnang, 12. Juni 2013 – Travis Witteveen übernimmt zum 1. Juli 2013 die Position des CEO beim Internet-Sicherheitsexperten Avira. Witteveen kam 2009 zu Avira und zeichnete zuletzt als Chief Operating Officer verantwortlich. Firmengründer Tjark Auerbach, der bislang dem Unternehmen als CEO vorsteht, wird Avira mit seiner langjährigen Expertise künftig beratend zur Seite stehen und bleibt Mehrheitsanteilseigner.

Travis Witteveen (42) ist seit 1992 in der Software-Industrie tätig. Vor seinem Eintritt bei Avira verantwortete er unter anderem als Senior Vice President of Sales and Global Operations bei F-Secure sowie als Vice President of Global Sales bei AVG die Internationalisierung des Vertriebs und die weltweite Umsatzsteigerung.

„Avira ist kontinuierlich auf Wachstumskurs und gehört zu den Top-Playern in der IT-Sicherheitsbranche”, so Tjark Auerbach, Gründer von Avira. „Travis Witteveen verfügt sowohl über die fachliche Expertise als auch über die nötigen Kontakte in die Industrie, um Avira auf das nächste Level zu heben. Er teilt darüber hinaus meine unternehmerischen Werte und ist stets motiviert Dinge zu bewegen und zu verbessern.“

Tjark Auerbach hat Avira 1986 mit dem Ziel gegründet, Anwender vor Bedrohungen aus dem Internet zu schützen und Computer frei von Schadsoftware zu halten. Mit dieser Vision ist Avira zu einem der größten Hersteller von Sicherheitslösungen mit mehr als 100 Millionen Nutzern und über 500 Mitarbeitern weltweit geworden. Mit ihrer Antivirussoftware führt Avira das jüngste Innovationsranking von ABI Research an und wurde 2012 von OPSWAT zum schnellst-wachsenden Anbieter ernannt.

„Unter der 27-jährigen Leitung von Tjark Auerbach hat Avira eine führende Position im Antivirus-Markt erlangt. Ich bin stolz, die Geschicke des Unternehmens in seinem Sinne übernehmen zu können, um Aviras Marktposition weiter auszubauen“, sagt Travis Witteveen. „Mit einer Reihe innovativer Technologien und Sicherheitsprodukte sind wir hervorragend aufgestellt und werden unser Portfolio in den kommenden Monaten um plattform- und geräteübergreifende Sicherheitssysteme erweitern. Darüber hinaus verfügen wir über ein hochmotiviertes Team, das durch umfassendes Know-how und Engagement die Entwicklung unserer Lösungen zum besseren Schutz der Anwender vorantreibt und so für den Erfolg von Avira einsteht.“

Kontakt für die Presse:

Flutlicht GmbH
Stefanie Haug / Andreas Kist / Veit Kolléra
Allersberger Straße 185-G
D-90461 Nürnberg
Telefon: +49 911 47495 0
Fax: +49 911 47495 55
Email: avira@flutlicht.biz

Über Avira

Avira liefert IT-Sicherheit für PCs, Smartphones, Tablets, Server und Netzwerke – sowohl mit Software als auch Cloud-Services. Das Unternehmen wurde vor 27 Jahren gegründet, beschäftigt heute über 500 Mitarbeiter und rangiert laut Marktzahlen nach Verbreitung weltweit auf Platz 2 der Antivirus-Hersteller. Dank Aviras langjähriger Erfahrung und vielfach ausgezeichneter Antimalware-Technologie vertrauen inzwischen mehr als 100 Millionen Privatanwender sowie kleine und mittelständische Unternehmen auf IT-Security “Made in Germany”. Neben dem Schutz der virtuellen Umgebung kümmert sich Avira um mehr Sicherheit in der realen Welt. Die Auerbach Stiftung des Firmengründers und Hauptanteilseigners von Avira, Tjark Auerbach, fördert gemeinnützige und soziale Vorhaben. Der Hauptsitz von Avira befindet sich in Tettnang am Bodensee; Chief Executive Officer (CEO) ist Travis Witteveen.

Weitere Informationen unter www.avira.com oder unter www.facebook.com/avira.german.