Donnerstag, 21. April 2011

Avira aus der Box mit mehr Lizenzen zum günstigeren Preis

Größere Auswahl an Lizenzvarianten für Aviras Premium Lösungen im Handel; Die neue Vierplatzversion der Avira Premium Security Suite ist zum Preis von drei Lizenzen erhältlich

Tettnang, 21. April 2011 – Der IT-Sicherheitsexperte Avira bietet Privatanwendern ab sofort mehr Flexibilität und Kostenvorteile beim Kauf seiner bewährten Antivirensoftware aus der Box. So stehen die Sicherheitslösungen Avira AntiVir Premium und Avira Premium Security Suite neben einer Einzelplatzlösung nun auch als Zwei-Platz-Lizenzpaket zur Verfügung. Hierbei profitieren Anwender von einem vergünstigten Preis für die zweite Lizenz. Darüber hinaus ist die Avira Premium Security Suite mit der neuen „3 plus 1-Box“ für vier PCs zum bisherigen Preis von drei Lizenzen erhältlich.

Privatanwender, die zum Beispiel ein Notebook und einen Desktop-PC nutzen, erhalten mit der Zweiplatzlizenz die Möglichkeit, sich kostengünstig doppelt abzusichern: So kostet Avira AntiVir Premium aus der Box mit zwei Lizenzen im Jahr 24,95 Euro gegenüber 19,95 EUR für die Einzellösung. Auch bei der Avira Premium Security Suite bietet das erweiterte Box-Portfolio im Handel Anwendern Kostenvorteile beim Kauf mehrerer Lizenzen: Für einen User fallen 29,95 Euro, für zwei Lizenzen 39,95 Euro an (Jahreslizenz). Auf die bisherige 3-Lizenz-Box für 49,95 Euro legt Avira ohne Aufpreis eine zusätzliche Lizenz oben drauf. Erhältlich ist der Avira Premium Virenschutz „out of the Box“ unter anderem in den Märkten von MediaMarkt, Saturn, MediMax, Conrad, Karstadt oder auch Expert.

Avira Premium Lösungen bieten ein lohnendes Plus an Sicherheit

Gegenüber dem kostenlosen Basisschutz Avira AntiVir Personal erhalten Nutzer der Avira Premium Lösungen zusätzliche Sicherheitsfeatures für einen erhöhten Schutz vor Viren, Würmern, Trojanern und anderen Bedrohungen. So verfügt Avira AntiVir Premium zum Beispiel über den WebGuard, der den Internetverkehr auf Infektionen überprüft und Phishing- sowie schadhafte Webadressen blockiert. Ein weiteres Plus an Sicherheit bietet die Avira Premium Security Suite unter anderem mit einer Firewall, Kindersicherung und einer Backup-Funktion. Der MailGuard überprüft ein- und ausgehende E-Mails auf Malware und verhindert, dass sich diese auf dem Rechner einnisten.
Ein professioneller Antivirenschutz ist vor allem dann ein Muss, wenn Anwender online einkaufen, ihre Bankgeschäfte über das Internet abwickeln, auf Auktionsseiten oder in sozialen Netzwerken unterwegs sind, Kinder den PC nutzen oder sich sensible, private Daten auf dem Rechner befinden.

Über Avira

Avira liefert IT-Sicherheit für PCs, Smartphones, Tablets, Server und Netzwerke – sowohl mit Software als auch Cloud-Services. Das Unternehmen wurde vor 27 Jahren gegründet, beschäftigt heute über 500 Mitarbeiter und rangiert laut Marktzahlen nach Verbreitung weltweit auf Platz 2 der Antivirus-Hersteller. Dank Aviras langjähriger Erfahrung und vielfach ausgezeichneter Antimalware-Technologie vertrauen inzwischen mehr als 100 Millionen Privatanwender sowie kleine und mittelständische Unternehmen auf IT-Security “Made in Germany”. Neben dem Schutz der virtuellen Umgebung kümmert sich Avira um mehr Sicherheit in der realen Welt. Die Auerbach Stiftung des Firmengründers und Hauptanteilseigners von Avira, Tjark Auerbach, fördert gemeinnützige und soziale Vorhaben. Der Hauptsitz von Avira befindet sich in Tettnang am Bodensee; Chief Executive Officer (CEO) ist Travis Witteveen.

Weitere Informationen unter www.avira.com oder unter www.facebook.com/avira.german.