Dienstag, 23. März 2010

Maximierte Sicherheit: Avira AntiVir Version 10

Die neue Version 10 des bewährten Virenschutzes Avira AntiVir bietet verhaltensbasierten Schutz: Avira AntiVir ProActiv, bezieht Anwender in die Sicherheit mit ein und entsorgt Malware mit einem einzigen Klick

Tettnang, 23. März 2010 – Der IT-Sicherheitsexperte Avira stellt heute die neueste Generation seines Virenschutzes Avira AntiVir Version 10 vor. Diese ergänzt die bisherige Virenerkennung (heuristisch, generisch und erkennungsmusterbasiert) um einen Schutzwall, der Schadprogramme am Verhalten erkennt. Darüber hinaus komplettiert Avira die Sicherheitsfunktionen mit einer generischen Reparatur. Außerdem können künftig die weit mehr als 100 Millionen Anwender mit ihrer freiwilligen Teilnahme an der Avira Community durch das Einsenden verdächtiger Dateien dazu beitragen, die Erkennungsleistung noch weiter zu steigern.

Die wichtigsten Neuerungen von Avira AntiVir in Version 10

  • Verhaltensbasierter Schutz mit AntiVir ProActiv
  • Mehr Sicherheit durch Virenmeldungen der Avira Community
  • Generische Reparatur von Registry und infizierten Daten
  • Expressinstallation, übersichtliche Bedienoberfläche, Slide-Up-Informationen mit One-Click-Removal
  • Kinderschutz der Suite mit Zeitsteuerung des Internetzugriffs

Mit Avira AntiVir in Version 10 feiert die neue Technologie ProActiv Premiere. Avira implementiert diese ab sofort in den Premium-Sicherheitslösungen sowie in Avira AntiVir Professional. Damit spüren diese Avira Lösungen Schädlinge nicht nur durch die heuristische Suche oder anhand von bekannten Erkennungsmustern auf: AntiVir ProActiv analysiert das Verhalten von Programmen und erkennt so, ob es sich um Malware handelt. In einem solchen Fall kann der Anwender die Ausführung des entsprechenden Programms blockieren und die Bedrohung unmittelbar abwenden. Über die Teilnahme an der Avira AntiVir ProActiv Community, der Cloud-Komponente von AntiVir ProActiv, kann der Anwender eine Datei, deren Schadpotenzial noch nicht eindeutig bestimmbar ist, einer erweiterten Prüfung unterziehen: Auf Knopfdruck schickt er die Datei zur Analyse an die Avira Sicherheitsexperten. Die neue Avira AntiVir-Version wartet zudem mit einer generischen Reparatur auf: Nach einem erkannten Schädlingsbefall sucht diese nach Überresten und putzt sie sauber von der Festplatte und aus der Registry.

Avira erleichtert den Umgang mit Viren

Die neue Bedienoberfläche von Avira AntiVir vereinfacht den Überblick über die verfügbaren Funktionen der Sicherheitslösung. Das unterstützt eine farbliche Kennzeichnung der Icons, die auf einen Blick verrät, ob alles in Ordnung ist (=grün) oder ob Handlungsbedarf besteht (=rot). Bei einem Fund des Echtzeitscanners informiert Avira AntiVir per Slide-Up – einem unauffälligen Infofenster am Rand. Die Malware-Funde werden zusammenfassend angezeigt, der Zugang zu verdächtigen Dateien automatisch blockiert. Damit ist ausgeschlossen, dass infizierte Dateien unbeabsichtigt ausgeführt werden. Für die Entsorgung der Schädlinge genügt ein einziger Mausklick – „One-Click-Removal“.

„Unsere Antivirenlösungen minimieren die Sorgen der Anwender mit Malware und maximieren ihre PC-Sicherheit. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass die Lösungen immer noch benutzerfreundlicher werden“, so Travis Witteveen, Head of Sales and Marketing bei Avira. „Einfacher wird es künftig auch für Eltern. Sie können ihren Nachwuchs durch den Kinderschutz der Suite wie bisher bedenkenlos ins Netz lassen, haben ab sofort aber noch mehr Kontrolle und Reglementierung durch die genaue Definition von Zeitfenstern beziehungsweise einer Nutzungsbeschränkung nach Wochentagen und am Wochenende.“

Den kostenlosen Basisschutz Avira AntiVir Personal ergänzt Avira um weitere umfangreiche Sicherheitslösungen: Avira AntiVir Premium filtert Schädlinge mit dem WebGuard aus dem Datenstrom, bevor sie im Webbrowser landen. Mit MailGuard gelangen schädliche Mails nicht auf den Rechner. Die Jahreslizenz kostet 24,95 €. Die Avira Premium Security Suite ergänzt diese Features um eine Firewall zum Schutz vor Angriffen aus dem Netz, Kindersicherung, Schutz vor Spam sowie Backup und ist für 39,95 € erhältlich. Die neue Version steht ab 23. März 2010 im Avira Onlineshop zum Download bereit. Wer bereits eine Vollversion von Avira im Einsatz hat, erhält das Upgrade zur Version 10 innerhalb seiner Lizenzlaufzeit wie immer kostenfrei.

Über Avira

Avira liefert IT-Sicherheit für PCs, Smartphones, Tablets, Server und Netzwerke – sowohl mit Software als auch Cloud-Services. Das Unternehmen wurde vor 27 Jahren gegründet, beschäftigt heute über 500 Mitarbeiter und rangiert laut Marktzahlen nach Verbreitung weltweit auf Platz 2 der Antivirus-Hersteller. Dank Aviras langjähriger Erfahrung und vielfach ausgezeichneter Antimalware-Technologie vertrauen inzwischen mehr als 100 Millionen Privatanwender sowie kleine und mittelständische Unternehmen auf IT-Security “Made in Germany”. Neben dem Schutz der virtuellen Umgebung kümmert sich Avira um mehr Sicherheit in der realen Welt. Die Auerbach Stiftung des Firmengründers und Hauptanteilseigners von Avira, Tjark Auerbach, fördert gemeinnützige und soziale Vorhaben. Der Hauptsitz von Avira befindet sich in Tettnang am Bodensee; Chief Executive Officer (CEO) ist Travis Witteveen.

Weitere Informationen unter www.avira.com oder unter www.facebook.com/avira.german.